Copa del Generalísimo 1966

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Copa del Generalísimo 1965/66 war die 62. Austragung des spanischen Fußballpokalwettbewerbes, der heute unter dem Namen Copa del Rey stattfindet.

Der Wettbewerb startete am 24. Oktober 1965 und endete mit dem Finale am 29. Mai 1966 im Estadio Santiago Bernabéu in Madrid. Titelverteidiger des Pokalwettbewerbes war Atlético Madrid. Den Titel gewann Real Saragossa durch einen 2:0-Erfolg im Finale gegen Atlético Bilbao. Damit qualifizierte sich Saragossa für den Europapokal der Pokalsieger 1966/67.

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 24. Oktober, die Rückspiele am 8. Dezember 1965 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
FC Algeciras 1:3 UP Langreo 0:0 1:3
CF Badalona 1:5 Hércules Alicante 1:4 0:1
FC Burgos 0:4 CD Mestalla 0:1 0:3
Calvo Sotelo CF 4:3 FC Barakaldo 4:1 0:2
CD Constancia 1:4 Real Oviedo 1:2 0:2
CD Europa 2:1 CD Badajoz 2:1 0:0
Real Gijón 4:0 Real Murcia 2:0 2:0
CD Hospitalet 2:2 Real Valladolid 1:0 1:2
Recreativo Huelva 2:3 CA Osasuna 1:1 1:2
SD Indauchu 6:1 FC Cádiz 5:0 1:1
UD Lérida 4:3 Atlético Ceuta 3:1 1:2
Levante UD 0:4 Celta Vigo 0:2 0:2
Melilla CF 02:10 Deportivo La Coruña 1:1 1:9
Rayo Vallecano 1:3 Real Sociedad 1:1 0:2
Real Santander 3:3 FC Granada 1:0 2:3
CD Teneriffa 2:2 CD Condal 2:1 0:1

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Die Spiele wurden am 13. Januar sowie am 3. und 16. März 1966 in Madrid ausgetragen.

Ergebnis
CD Hospitalet 1:2 Real Valladolid
Real Santander 1:0 FC Granada
CD Teneriffa 1:2 CD Condal

Runde der letzten 32[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 10. April, die Rückspiele am 17. April 1966 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Calvo Sotelo CF 2:9 Real Saragossa 1:4 1:5
CD Condal 2:6 Atlético Bilbao 1:3 1:3
FC Córdoba 3:0 UD Lérida 2:0 1:0
RCD Español 3:2 Celta Vigo 2:1 1:1
Hércules Alicante 2:2 UD Las Palmas 2:1 0:1
SD Indauchu 2:8 Elche CF 1:3 1:5
UP Langreo 2:4 FC Valencia 1:2 1:2
CD Mestalla 1:3 Atlético Madrid 1:3 0:0
CA Osasuna 4:5 CD Málaga 1:3 3:2
Real Oviedo 1:4 Betis Sevilla 1:0 0:4
FC Pontevedra 2:3 Deportivo La Coruña 0:2 2:1
Real Madrid 6:2 Real Gijón 2:0 4:2
RCD Mallorca 5:0 Real Sociedad 2:0 3:0
CD Sabadell 1:1 CD Europa 1:1 0:0
Real Santander 00:10 CF Barcelona 0:2 0:8
FC Sevilla 2:3 Real Valladolid 2:0 0:3

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Die Spiele wurden am 19. und 20. April in Barcelona und Las Palmas ausgetragen.

Ergebnis
CD Sabadell 2:0 CD Europa
Hércules Alicante 0:1 UD Las Palmas

Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 24. April, die Rückspiele am 1. Mai 1966 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Bilbao 3:2 UD Las Palmas 1:0 2:2
FC Córdoba 1:6 Real Saragossa 0:2 1:4
Deportivo La Coruña 1:5 Elche CF 1:2 0:3
Español 2:5 Betis Sevilla 2:1 0:4
Real Madrid 2:2 CD Málaga 1:1 1:1
RCD Mallorca 3:5 CF Barcelona 2:0 1:5
CD Sabadell 2:1 Real Valladolid 2:0 0:1
FC Valencia 1:2 Atlético Madrid 0:0 1:2

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Das Spiel wurde am 4. Mai in Valencia ausgetragen.

Ergebnis
Real Madrid 2:0 CD Málaga

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 8. Mai, die Rückspiele am 15. Mai 1966 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid 1:2 Atlético Bilbao 1:0 0:2
CF Barcelona 3:0 Elche CF 1:0 2:0
Betis Sevilla 5:4 Real Madrid 3:2 2:2
CD Sabadell 1:7 Real Saragossa 1:4 0:3

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 19. Mai, die Rückspiele am 22. Mai 1966 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Atlético Bilbao 5:2 Betis Sevilla 1:1 4:1
CF Barcelona 2:3 Real Saragossa 2:2 0:1

Finale[Bearbeiten]

Real Saragossa Atlético Bilbao
Real Saragossa
29. Mai 1966 in Madrid (Estadio Santiago Bernabéu)
Ergebnis: 2:0 (2:0)
Zuschauer: 95.000
Schiedsrichter: Félix Birigay
Atlético Bilbao


Enrique YarzaJosé Ramón Irusquieta, Francisco Santamaría, Severino ReijaAntonio País, José Luis VioletaCanário, Eleuterio Santos, Marcelino Martínez, Juan Manuel Villa, Carlos Lapetra (C)Kapitän der Mannschaft
Trainer: Ferdinand Daučík
José Ángel IribarLuis María Zugazaga, Juan María Zorriqueta, Ramón SenarriagaJosé Ramón Larrauri, Fidel UriarteAntonio Arieta, Koldo Aguirre (C)Kapitän der Mannschaft, José María Argoitia, Chechu Rojo, Pedro Lavín
Trainer: Agustín Gaínza
Tor 1:0 Juan Manuel Villa (26.)
Tor 2:0 Carlos Lapetra (41.)

Weblinks[Bearbeiten]