Copa del Generalísimo 1968

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Copa del Generalísimo 1967/68 war die 64. Austragung des spanischen Fußballpokalwettbewerbes, der heute unter dem Namen Copa del Rey stattfindet.

Der Wettbewerb startete am 1. Oktober 1967 und endete mit dem Finale am 11. Juli 1968 im Estadio Santiago Bernabéu in Madrid. Titelverteidiger des Pokalwettbewerbes war der FC Valencia. Den Titel gewann der CF Barcelona durch einen 1:0-Erfolg im Finale gegen den Erzrivalen Real Madrid. Damit qualifizierten sich die Katalanen für den Europapokal der Pokalsieger 1968/69.

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 1. Oktober, die Rückspiele am 22. Oktober 1967 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
CD Alcoyano 2:0 FC Burgos 2:0 0:0
Atlético Ceuta 2:4 Real Santander 1:2 1:2
CD Badajoz 4:3 Real Murcia 4:2 0:1
FC Cádiz 2:5 Real Gijón 2:1 0:4
Calvo Sotelo CF 3:0 Club Ferrol 1:0 2:0
CD Castellón 3:2 CA Osasuna 3:1 0:1
Celta Vigo 4:0 RCD Mallorca 3:0 1:0
CD Constancia 02:10 Real Valladolid 2:2 0:8
Deportivo La Coruña 2:4 Hércules Alicante 1:3 1:1
CD Europa 4:4 Real Jaén 4:0 0:4
Gimnástica de Torrelavega 2:2 CD Mestalla 0:1 2:1
FC Granada 4:4 UP Langreo 2:2 2:2
Xerez CD 3:3 UD Lérida 3:0 0:3
Levante UD 2:5 CF Badalona 2:1 0:4
Real Oviedo 4:4 Recreativo Huelva 3:2 1:2
Rayo Vallecano 3:2 CD Teneriffa 3:1 0:1

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Die Spiele wurden am 8., 12., 14. und 21. Dezember 1967 sowie am 19. März 1968 ausgetragen.

Team #1 Ergebnis Team #2
CD Europa 1:0 Real Jaén
Xerez CD 2:1 UD Lérida
FC Granada 0:1 UP Langreo
Gimnástica de Torrelavega 3:2 CD Mestalla
Real Oviedo 1:1[A 1] Recreativo Huelva
  1. Der Spielstand betrug nach der regulären Spielzeit sowie einer 30-minütigen Verlängerung 1:1. Daraufhin entschied man viermal, das Spiel für jeweils zehn Minuten fortzusetzen. Als nach 160 gespielten Minuten noch immer kein Sieger ermittelt worden war, wandte man eine Regelung des Fußballverbandes an, der zufolge die Mannschaft mit den meisten Eckstößen zum Sieger erklärt werden konnte. Recreativo Huelva hatte während des Spiels neun Eckbälle ausgeführt, Real Oviedo lediglich acht. Folglich zog Huelva in die nächste Runde ein.

Runde der letzten 32[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 12. Mai, die Rückspiele am 19. Mai 1968 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Atlético Bilbao 5:1 CD Alcoyano 1:0 4:1
CD Badajoz 2:5 Elche CF 0:1 2:4
CF Badalona 3:3 Betis Sevilla 2:3 1:0
CF Barcelona 5:2 Real Gijón 5:0 0:2
Celta Vigo 3:1 FC Córdoba 1:1 2:0
Hércules Alicante 2:4 RCD Español 0:0 2:4
Xerez CD 2:3 CD Sabadell 2:0 0:3
UP Langreo 02:10 UD Las Palmas 1:4 1:6
Real Madrid 3:0 Calvo Sotelo CF 2:0 1:0
CD Málaga 2:0 CD Castellón 1:0 1:0
Recreativo Huelva 2:3 Pontevedra CF 2:0 0:3
Real Santander 1:4 Real Sociedad 0:1 1:3
FC Sevilla 7:4 Rayo Vallecano 7:3 0:1
FC Valencia 6:0 Gimnástica de Torrelavega 5:0 1:0
Real Valladolid 3:6 Atlético Madrid 0:3 3:3
Real Saragossa 4:0 CD Europa 3:0 1:0

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Das Spiel wurde am 21. Mai in Madrid ausgetragen.

Team #1 Ergebnis Team #2
CF Badalona 1:3 Betis Sevilla

Achtelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 26. Mai, die Rückspiele am 2. Juni 1968 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Atlético Bilbao 6:2 UD Las Palmas 6:0 0:2
Betis Sevilla 1:2 Atlético Madrid 0:0 1:2
Elche CF 2:0 CD Málaga 1:0 1:0
RCD Español 1:2 FC Valencia 1:0 0:2
Pontevedra CF 1:2 Celta Vigo 0:0 1:2
Real Madrid 5:3 FC Sevilla 1:0 4:3
Real Sociedad 1:8 CF Barcelona 0:2 1:6
CD Sabadell 1:5 Real Saragossa 0:0 1:5

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Viertelfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 9. Juni, die Rückspiele am 16. Juni 1968 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid 4:2 FC Valencia 1:0 3:2
CF Barcelona 3:1 Atlético Bilbao 3:1 0:0
Elche CF 3:3 Celta Vigo 3:0 0:3
Real Saragossa 3:4 Real Madrid 3:2 0:2

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Entscheidungsspiele[Bearbeiten]

Das Spiel wurde am 18. Juni in Madrid ausgetragen.

Team #1 Ergebnis Team #2
Elche CF 1:2 Celta Vigo

Halbfinale[Bearbeiten]

Die Hinspiele wurden am 23. Juni, die Rückspiele am 28. Juni 1968 ausgetragen.

Team #1 Gesamt Team #2 Hinspiel Rückspiel
Atlético Madrid 2:3 CF Barcelona 1:0 1:3
Celta Vigo 3:5 Real Madrid 3:2 0:3

Team #1 spielte das erste Spiel zu Hause.

Finale[Bearbeiten]

Die Spielleitung der Finalpartie durch den Schiedsrichter Antonio Rigo erwies sich als höchst umstritten. Der Spanier hatte bereits das Halbfinalrückspiel des Pokals zwischen Atlético Madrid und dem CF Barcelona geleitet und durch dubiose Entscheidungen für Entrüstung beim Madrider Anhang gesorgt. Auch während des Finalspiels zog Rigo durch verschiedene Entscheidungen den Zorn der madrilenischen Fans auf sich, die daraufhin Schmährufe skandierten und zahlreiche Flaschen sowie andere Gegenstände auf das Spielfeld warfen. Aus diesem Grund wurde die Partie anschließend als "la final de las botellas" (dt. "Finale der Flaschen") bezeichnet.[1]

CF Barcelona Real Madrid
CF Barcelona
11. Juli 1968 in Madrid (Estadio Santiago Bernabéu)
Ergebnis: 1:0 (1:0)
Zuschauer: 100.000
Schiedsrichter: Antonio Rigo
Real Madrid


Salvador SadurníAntoni Torres, Gallego, Eladio SilvestrePedro María Zabalza, Josep FustéJoaquim Rifé, José Antonio Zaldúa (C)Kapitän der Mannschaft, Jorge Mendonça, Jesús María Pereda, Carles Rexach
Trainer: Salvador Artigas
Antonio BetancortVicente Miera (C)Kapitän der Mannschaft, Fernando Zunzunegui, Manuel SanchísPirri, Ignacio ZocoFernando Serena, Amancio Amaro, Ramón Grosso, José Luis López, Miguel Pérez
Trainer: Miguel Muñoz
Eigentor 1:0 Fernando Zunzunegui (6., ET)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. El Barça ganó la famosa final de las botellas (Marca.com), 29. August 2012