Coppa Italia 1942/43

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

msDie Coppa Italia, der bedeutendste italienische Pokalwettbewerb, begann in der Saison 1942/43 am 13. September 1942 mit den Erstrundenspielen. Das Finale fand am 30. Mai 1943 zwischen AC Turin und dem AC Venedig statt und wurde in der Arena Civica in Mailand ausgetragen. AC Turin entschied das Finale mit einem 4:0 für sich. Dies war der erste Pokalsieg in der Vereinsgeschichte für die AC Turin.

Runde Serie B[Bearbeiten]

Ergebnis
US Cremonese 2:1 Brescia Calcio
AC Fanfulla 6:1 AS Savona

1. Runde[Bearbeiten]

Ergebnis
Atalanta Bergamo 3:1 AC Liguria
AS Bari 0:3 AS Rom
FC Bologna 2:0 Ambrosiana-Inter
CFC Genua 5:3 Spezia Calcio
AS Livorno 2:1 AC Florenz
MATER Roma 1:6 Juventus Turin
FC Modena 2:0 US Alessandria Calcio
SSC Neapel 1:2 Lazio Rom
Novara Calcio 11:1 n.V.1 US Palermo
Padova Calcio 3:5 AC Mailand
AC Pisa 0:1 US Cremonese
AC Turin 7:0 Anconetana Bianchi
US Triestina 3:0 AC Fanfulla
Udinese Calcio 2:1 n.V. Pescara Calcio
AC Venedig 2:1 AC Siena
Vicenza Calcio 3:0 Pro Patria

Achtelfinale[Bearbeiten]

Ergebnis
Atalanta Bergamo 0:2 AC Turin
US Cremonese 0:1 Udinese Calcio
Juventus Turin 2:3 Lazio Rom
US Livorno 2:3 AC Mailand
FC Modena 0:4 FC Bologna
US Palermo 20:22 AC Venedig
AS Rom 2:1 US Triestina
Vicenza Calcio 0:1 CFC Genua

Viertelfinale[Bearbeiten]

Ergebnis
AC Turin 5:0 AC Mailand
Lazio Rom 1:2 AS Rom
AC Venedig 3:2 Udinese Calcio
FC Bologna 2:5 CFC Genua

Halbfinale[Bearbeiten]

Ergebnis
AC Turin 2:0 AS Rom
AC Venedig 3:0 CFC Genua

Finale[Bearbeiten]

AC Turin AC Venedig
AC Turin
30. Mai 1943 in Mailand (Arena Civica)
Ergebnis: 4:0 (1:0)
Schiedsrichter: Zelocchi (Modena)
AC Venedig


Alfredo Bodoira, Sergio Piacentini, Osvaldo Ferrini, Cesare Gallea, Giacinto Ellena, Giuseppe Grezar, Franco Ossola, Ezio Loik, Guglielmo Gabetto, Valentino Mazzola, Pietro Ferraris
Trainer: Antonio Janni
Giuseppe Eberle, Víctor Tortora, Silvio Di Gennaro, Guglielmo Arienti, Sandro Puppo, Lidio Stefanini, Amedeo Degli Esposti, Bruno Novello, Francesco Pernigo, Walter Petron, Lanfranco Alberico
Trainer: János Vanicsek
Tor 1:0 Franco Ossola (22.)
Tor 2:0 Pietro Ferraris (46.)
Tor 3:0 Franco Ossola (49.)
Tor 4:0 Valentino Mazzola (52.)

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]