Coppa Placci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paolo Bettini gewinnt die Coppa Placci 2001

Die Coppa Placci war bis 2010 ein Radsport-Eintagesrennen in Italien und San Marino.

Das Ziel des 1923 erstmals ausgetragenen Rennens befand sich in San Marino. Es war seit Einführung der UCI ProTour im Jahr 2005 Bestandteil der Rennserie der UCI Europe Tour und in die Kategorie 1.HC eingestuft.

Die Rennlänge betrug circa 200 km, wobei die Fahrer am Schluss des Rennens noch den Titano, den Anstieg nach San Marino, erklimmen mussten.

Das Rennen wurde erstmals 1923 ausgetragen.

2011 wurde das Rennen mit dem Giro della Romagna zusammengelegt und wurde unter dem Namen Giro di Romagna et Coppa Placci ausgetragen. Nachdem dieses Rennen 2012 auch nicht mehr ausgetragen wurde, erfolgte die Fusion mit dem Giro del Veneto zum Giro del Veneto - Coppa Placci.

Siegerliste[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]