Coquihalla Canyon Provincial Park

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coquihalla Canyon Provincial Park

IUCN-Kategorie III − Natural Monument or Feature

Einer der alten "Othello"-Eisenbahntunnel

Einer der alten "Othello"-Eisenbahntunnel

Lage British Columbia (Kanada)
Fläche 159 ha
WDPA-ID 65150
Geographische Lage 49° 22′ N, 121° 22′ W49.36969-121.3700097Koordinaten: 49° 22′ 11″ N, 121° 22′ 12″ W
Coquihalla Canyon Provincial Park (British Columbia)
Coquihalla Canyon Provincial Park
Seehöhe von 100 m bis 430 m
Einrichtungsdatum 15. Mai 1986
Verwaltung BC Parks
Besonderheiten Fünf Tunnel (Othello Tunnel) der ehemaligen Kettle Valley Railway

Der Coquihalla Canyon Provincial Park ist ein 159 Hektar großer Provincial Park im Süden der kanadischen Provinz British Columbia. Der Park liegt etwa 8 Kilometer östlich von Hope am Highway 5 (Coquihalla Highway) im Fraser Valley Regional District.

Anlage[Bearbeiten]

Der Park liegt zum größten Teil am nördlichen Ufer des Coquihalla River, dessen Verlauf der Flanke eines 430 m hohen Berges folgt. Ein kleiner Anteil des Parkgebiets liegt auch am südlichen Ufer des Fluss, der hier einen tiefen Canyon in der umgebenden Landschaft geschaffen hat.

Der Park wird vom Kettle Valley Trail durchquert. Der Trail folgt dabei einer Strecke der ehemaligen Kettle Valley Railroad, einer Tochtergesellschaft der Canadian Pacific Railway (CPR), und überquert im Park zweimal den Coquihalla River. Dabei befinden sich die Flussüberquerungen jeweils zwischen zwei Eisenbahntunneln.

Bei dem Park handelt es sich um ein Schutzgebiet der Kategorie III[1] (Naturdenkmal).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Park wurde im Jahr 1986 als Recreation Area eingerichtet und hatte bei seiner Gründung nur eine Größe von 151 Hektar. Im Laufe der Zeit wurden nicht nur die Parkgrenzen neu festgelegt und der Park wuchs dabei, sondern der Park wurde auch in einen Provincial Park (Class A Park) umgewandelt.

Der Name Othello Tunnel leitet sich von der ehemaligen Station am Ausgang des nördlichsten Tunnels her. Nach einer lokalen Erzählung soll der für den Tunnelbau verantwortliche Ingenieur der CPR, Andrew McCullough, ein begeisterter Leser von Shakespeare gewesen sein und verwendete daher neben Othello Namen wie Lear, Jessica, Portia, Iago, Romeo und Juliet, um die Stationen der Kettle Valley Railway zu benennen.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Innerhalb des Ökosystems von British Columbia wird das Parkgebiet der Coastal Western Hemlock Zone zugeordnet.[2][3]

Es finden sich im Park hauptsächlich Arten wie die Douglasie, der Riesen-Lebensbaum und natürlich die Westamerikanische Hemlocktanne, aber gelegentlich auch Oregon-Ahorn und Erlen. Im Unterwuchs findet sich die Prachthimbeere, der giftige Adlerfarn und der Schwertfarn (Polystichum munitum).

Die nachweisbaren Tierarten entsprechen der Lage und Größe des Park. Im Gebiet finden sich hauptsächlich kleinere Arten vor Säugetieren und Vögeln. Der Coquihalla River bietet Lebensraum für den Ketalachs, den Silberlachs und den Rotlachs.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Park wurde als Recreation Area gegründet und in einen Provincial Park umgewandelt, vom Angebot her jedoch nicht weiter aufgewertet. Daher verfügt er zwar über einen Parkplatz, aber über keine Stellplätze für Wohnmobile und Zelte und nur über eine einfache Sanitäranlage.

Die touristische Attraktion des Parks ist der Kettle Valley Trail mit seinen Möglichkeiten zum Wandern, wobei auf Grund der geringen Größe des Parks hier der Schwerpunkt auf dem Schutz der historischen Tunnelanlage von 1914 liegt.

Auf Grund der örtlichen Situation ist der Park nur von Anfang April bis Ende Oktober geöffnet. In der restlichen Zeit ist die Gefahr von Eis und Eisschlag sowie Felsstürzen zu hoch und der Park daher geschlossen.

Trivia[Bearbeiten]

Im Park wurde für den Film Rambo mit Sylvester Stallone gedreht (Rambo hängt an einem Felsen, während ein Schütze aus einem Hubschrauber versucht ihn zu erschießen).

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Schutzgebietszuordnung des Coquihalla Canyon Provincial Parks auf ProtectedPlanet.net
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatCoquihalla Canyon Recreation Area - Master Plan. BC Ministry of Environment, Lands and Parks, Juli 1987, abgerufen am 8. November 2012 (PDF; 410 kB, englisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatEcosystems of British Columbia. British Columbia Ministry of Forests, Lands and Natural Resource Operations, Februar 1991, abgerufen am 8. November 2012 (PDF; 9,85 MB, englisch).