Coremark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

CoreMark ist ein Benchmark zur Messung der Leistung von CPUs, hauptsächlich aus dem Embedded-Bereich. Er wurde vom EEMBC entwickelt, um einen Industriestandard zu etablieren.[1] Die Software ist in C geschrieben und enthält Implementierungen der folgenden Algorithmen: Listenverarbeitung (Finden und Sortieren), Matrizenoperationen, Zustandsautomaten und CRC.

Motivation[Bearbeiten]

Die Motivation hinter CoreMark ist die Schaffung eines generischen und skalierbaren Benchmarks, der für eine große Zahl von Systemen erhältlich ist. Er sollte komplexer und weniger synthetisch als Dhrystone, aber besser auf eingebettete Systeme portierbar als SPECint sein.[2] Etablierte Firmen auf dem Embedded-Markt wie ARM unterstützen den Benchmark.[3]

Bewertung[Bearbeiten]

Der CoreMark erlaubt einen Vergleich einer großen Anzahl von Systemen, wobei nicht nur der Embedded-Bereich, sondern auch Desktop- und Server-Systeme abgedeckt werden. Problematisch ist aber, dass die Hardware-Hersteller Compiler-Einstellungen optimieren können, was die Vergleichbarkeit der Ergebnisse verschiedener Systemarchitekturen erschwert oder fast unmöglich macht. [4][5]

Ergebnisse[Bearbeiten]

CoreMark-Ergebnisse können auf der CoreMark-Website durchsucht und angeschaut werden. Die Ergebnisse haben das folgende Format:

CoreMark 1.0: N / C [/ P] [/ M]

  • N Anzahl der Iterationen mit Seed
  • C Compiler-Version und -Flags
  • P Parameter wie z. B. für die Daten- und Codeallozierungen
  • M – Art der parallelen Ausführung (falls verwendet) und Anzahl der Kontexte

Beispiel: CoreMark 1.0: 128 / GCC 4.1.2 -O2 -fprofile-use / Heap in TCRAM / FORK:2

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Graham Pitcher: EEMBC launches MIPS busting benchmark. In: New Electronics magazine. 9. August 2009, abgerufen am 22. Juli 2013.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatDon Dingee: Roving Reporter: Benchmarks: An inside look at CoreMark. In: Intel Embedded Design Center - Hardware Blog. 26. August 2009, abgerufen am 22. Juli 2013.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatARM Announces Support For EEMBC CoreMark Benchmark. In: Official Website. ARM Holdings plc, 1. Juni 2009, abgerufen am 22. Juli 201.
  4. Gionatan Danti: Published Kal-El performance: is NVIDIA SoC truly faster than a Core2? In: ilsistemista.net. 18. Februar 2011, abgerufen am 22. Juli 2013.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatBenjamin Benz: Snapdragon S800: Qualcomm fordert Apple, Nvidia und Samsung heraus – Re: CoreMark: x86 vs ARM. In: Heise online. 27. Juni 2013, abgerufen am 22. Juli 2013.

Weblinks[Bearbeiten]