Corgoň liga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corgoň liga
Logo der Corgoň ligaVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Logoformat
Verband Slovenský futbalový zväz
Erstaustragung 1939
Mannschaften 12
Meister ŠK Slovan Bratislava
Rekordmeister ŠK Slovan Bratislava (8)
Website www.futbalsfz.skVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für UEFA Champions League
UEFA Europa League
2. Liga (II)

Die Corgoň liga, ab Saison 2014/15 die Fortuna Liga[1], war die höchste Fußball-Spielklasse der Slowakei seit der Saison 2003/04 und war von der in Nitra beheimateten Brauerei Corgoň gesponsert. Die höchste slowakische Spielklasse hat in Spielzeiten 1993/1994 bis 2002/2003 den Namen Mars superliga getragen. Die erste slowakische Fußballliga entstand in Jahr 1939. In der Zeit der 1. Slowakischen Republik sind fünf Spielzeiten bis Ende gespielt worden, in der sechsten Spielzeit (1944/45) nur die ersten zwei Runden. Nach 1993 nach Ende der Föderation mit Tschechien ist die gemeinsame Spielklasse nicht fortgeführt worden. Das Zuschauerinteresse ist relativ gering. Es lag 2007/08 bei ca. 3000 Zuschauern pro Spiel.

Der Rekordmeister ist der ŠK Slovan Bratislava mit acht Meistertiteln.

Die zweite Spielklasse der Slowakei nennt sich seit der Saison 2011/12 erneut "2. Liga", die dritte Spielklasse ist unterteilt in die 3. Liga West und die 3. Liga Ost. Die 2. Liga spielt wie die Corgoň Liga zurzeit mit 12 Mannschaften, die beiden 3. Ligen spielen mit je 16 Mannschaften.

Saison 2012/13[Bearbeiten]

In der Saison 2012/13 besteht die Corgoň Liga aus folgenden zwölf Mannschaften:

Štadión Antona Malatinského, das größte genutzte Stadion in der Slowakei
Verein Stadion Stadionkapazität
FK Dukla Banská Bystrica Štadión SNP 10.000
MŠK Žilina Štadión pod Dubňom 11.200
FC ViOn Zlaté Moravce Štadión Zlaté Moravce 05.000
ŠK Slovan Bratislava Štadión Pasienky 13.000
FK AS Trenčín Štadión na Sihoti 01.999
MFK Košice Štadión Lokomotíva 09.600
TJ Spartak Myjava Štadión Myjava 02.000
FC Nitra Štadión pod Zoborom 11.384
1. FC Tatran Prešov Štadión Tatran 05.410
MFK Ružomberok Štadión MFK Ružomberok 04.817
FK Senica Štadión Senica 04.165
FC Spartak Trnava Štadión Antona Malatinského 18.448

Möglicher Zusammenschluss[Bearbeiten]

Seit Februar 2010 gab es verschiedene Treffen zwischen tschechischen und slowakischen Funktionären, in denen über eine gemeinsame Profiliga beider Länder verhandelt wurde. Die Fußballverbände waren sich schon früh darüber einig, jedoch war zunächst noch fraglich, ob die UEFA zustimmen würde. Mittlerweile seien die UEFA-Funktionäre bei einem ordentlich ausgearbeiteten Projekt "dem Gedanken nicht abgeneigt", wie der slowakische Verbandspräsident František Laurinec der slowakischen Tageszeitung «Pravda» Ende April mitteilte.

Der tschechische und der slowakische Fußballverband erwarten sich von einer gemeinsamen Liga nicht nur eine höhere sportliche Qualität, sondern auch Marketing-Chancen. Sie wollen deshalb möglicherweise schon ab Herbst 2012 mit der gemeinsamen Liga beginnen. Zwölf tschechische und sechs slowakische Mannschaften sollten nach bisherigen Plänen die erste Saison eröffnen.

Meister und Pokalsieger[Bearbeiten]

Historische Saisonübersicht[Bearbeiten]

Saison Meister Vize-Meister 3. Platz Pokalsieger
1993/94 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava Inter Bratislava DAC Dunajská Streda Slovan Bratislava
1994/95 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava 1. FC Košice Dukla Banská Bystrica Inter Bratislava
1995/96 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava 1. FC Košice Spartak Trnava Chemlon Humenné
1996/97 1. FC Košice 1. FC Košice Spartak Trnava Slovan Bratislava Slovan Bratislava
1997/98 1. FC Košice 1. FC Košice Spartak Trnava Inter Bratislava Spartak Trnava
1998/99 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava Inter Bratislava Spartak Trnava Slovan Bratislava
1999/00 FK Inter Bratislava Inter Bratislava 1. FC Košice Slovan Bratislava Inter Bratislava
2000/01 FK Inter Bratislava Inter Bratislava Slovan Bratislava MFK Ružomberok Inter Bratislava
2001/02 MŠK Žilina MŠK Žilina Matador Púchov Inter Bratislava Koba Senec
2002/03 MŠK Žilina MŠK Žilina Artmedia Bratislava Slovan Bratislava Matador Púchov
2003/04 MŠK Žilina MŠK Žilina Dukla Banská Bystrica MFK Ružomberok Artmedia Bratislava
2004/05 Artmedia Petržalka Artmedia Bratislava MŠK Žilina Dukla Banská Bystrica Dukla Banská Bystrica
2005/06 MFK Ružomberok MFK Ružomberok Artmedia Bratislava Spartak Trnava MFK Ružomberok
2006/07 MŠK Žilina MŠK Žilina Artmedia Bratislava Slovan Bratislava FC ViOn Zlaté Moravce
2007/08 Artmedia Petržalka Artmedia Bratislava MŠK Žilina FC Nitra Artmedia Bratislava
2008/09 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava MŠK Žilina Spartak Trnava MFK Košice
2009/10 MŠK Žilina MŠK Žilina Slovan Bratislava Dukla Banská Bystrica Slovan Bratislava
2010/11 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava FK Senica MŠK Žilina Slovan Bratislava
2011/12 MŠK Žilina MŠK Žilina Spartak Trnava Slovan Bratislava MŠK Žilina
2012/13 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava FK Senica FK AS Trenčín Slovan Bratislava
2013/14 ŠK Slovan Bratislava Slovan Bratislava FK AS Trenčín FC Spartak Trnava MFK Košice

Meisterschaften nach Vereinen[Bearbeiten]

Rang Verein Anzahl Spielzeiten
1. ŠK Slovan Bratislava 8 1994, 1995, 1996, 1999, 2009, 2011, 2013, 2014
2. MŠK Žilina 6 2002, 2003, 2004, 2007, 2010, 2012
3. 1. FC Košice 2 1997, 1998
FK Inter Bratislava 2 2000, 2001
Artmedia Bratislava 2 2005, 2008
6. MFK Ružomberok 1 2006

UEFA-Fünfjahreswertung[Bearbeiten]

Platzierung in der UEFA-Fünfjahreswertung (in Klammern die Vorjahresplatzierung). Die Kürzel CL und EL hinter den Länderkoeffizienten geben die Anzahl der Vertreter in der Saison 2014/15 der Champions League bzw. der Europa League an.

  • 24. −6 (18) SchottlandSchottland Schottland (Liga, Pokal) – Koeffizient: 15,191CL: 1, EL: 3
  • 25. +2 (27) SerbienSerbien Serbien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,625CL: 1, EL: 3
  • 26. −1 (25) SlowakeiSlowakei Slowakei (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,208CL: 1, EL: 3
  • 27. −1 (26) NorwegenNorwegen Norwegen (Liga, Pokal) – Koeffizient: 14,175CL: 1, EL: 3
  • 28. ±0 (28) BulgarienBulgarien Bulgarien (Liga, Pokal) – Koeffizient: 12,250CL: 1, EL: 3

Stand: Ende der Europapokalsaison 2012/13[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Corgoň liga končí, všetko vyriešené, šláger sa hrá v Trnave
  2. Bert Kassies: Aktuelle UEFA-Fünfjahreswertung 2013. Abgerufen am 16. Mai 2013 (englisch).