Cornelis Pijnacker Hordijk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cornelis Pijnacker Hordijk

Cornelis Pijnacker Hordijk (* 13. April 1847 in Drumpt; † 3. September 1908 in Haarlem) war ein niederländischer Jurist und Staatsmann.

Leben[Bearbeiten]

Pijnacker Hordijk studierte 1864 an der Universität Utrecht. Einige Jahre später stand er als Rektor des Senats Veteranorum, an der Spitze des Student Corps und promovierte 1873 zum Doktor der Rechte. Er wurde 1874 Professor der Rechtsgeschichte am Athenaeum Illustre Amsterdam und 1881 an der Universität Utrecht. Von 1882 bis 1883 war er Minister des Innern im liberalen Kabinett Van Lynden van Sandenburg. Von 1885 bis 1888 war er als Gouverneur von Drenthe und Kurator der Universität Groningen tätig. Von 1888 bis 1893 war er Generalgouverneur von Niederländisch-Indien, betätigte sich danach noch als Kurator in Delft und ab 1902 als Kurator der Universität Leiden.

Weblinks[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.