Cornelius Cardew

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cornelius Cardew (* 7. Mai 1936 in Winchcombe/Gloucestershire; † 13. Dezember 1981 in London) war ein britischer Komponist und Improvisationsmusiker.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Cardew studierte zwischen 1953 und 1957 an der Royal Academy of Music in London Violoncello und Klavier, außerdem Komposition bei Howard Ferguson. Ab 1957 erfolgte sein Studium der elektronischen Musik bei Gottfried Michael Koenig an der Hochschule für Musik Köln, später arbeitete er dort als Assistent von Karlheinz Stockhausen. 1958 war er als Korrepetitor an der europäischen Erstaufführung von John Cages Klavierkonzert beteiligt.

Cardew kehrte 1961 nach England zurück, wo er als Graphiker arbeitete und Konzerte gab. 1964 war er Kompositionsschüler von Goffredo Petrassi in Rom. 1965 trat er dem Improvisationsensemble AMM bei, dem er bis 1971 angehörte. 1966 und 1967 war er Mitarbeiter am Center of Creative and Performing Arts der University at Buffalo, The State University of New York, bevor er Professor an der Royal Academy of Music wurde. Gemeinsam mit Howard Skempton und Michael Parson gründete er 1969 das Scratch Orchestra, in dem sich Komponisten, Berufsmusiker, Laien, bildende Künstler und Schauspieler zusammengefunden hatten, um Musik aufzuführen.

Ab 1974 schrieb der Komponist, der 1975 am Goldsmith's College in London eine eigene Liedklasse gründete, zahlreiche politische Lieder, u.a. für Auftritte der maoistischen Peoples Liberation Group. Er engagierte sich auch als Musiker mit John Tilbury auf Demonstrationen, unterstützte streikende Arbeiter und während eines Stipendiatenaufenthaltes in Berlin, den Kampf für eine Kinderklinik im Haus Bethanien, wofür er den „Bethaniensong“ komponierte. Als seine wichtigsten Kompositionen werden heute „Treatise“ und „The Great Learning“ angesehen.

Diskographie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • The Great Learning Paragraphs 2 and 7 (1971; wiederveröffentlicht 2002) Deutsche Grammophon.
  • Thälmann Variations (1975, veröffentlicht 1986)
  • Cornelius Cardew Piano Music musicnow 1991
  • We Sing for the Future! Interpretations of two compositions for solo piano mit Frederic Rzewski (2002) (New Albion)
  • Four Principles On Ireland And Other Pieces (Ampersand)
  • Treatise (Hat[Now]Art)
  • Chamber Music 1955-1964 Apartment House (2001) (Matchless Recordings mrcd45)
  • Material (Hat[Now]Art)
  • Cornelius Cardew — piano music 1959-70 (1996) mit John Tilbury (Matchless Recordings mrcd29)
  • AMMMUSIC 1966. (ReR Megacorp.)

Bibliographie[Bearbeiten]

  • Coriún Aharonián, "Cardew as a Basis for a Discussion on Ethical Options" Leonardo Music Journal 11 (2001) pp. 13-15
  • Virginia Anderson, "Chinese Characters and Experimental Structure in Cornelius Cardew’s The Great Learning" Journal of Experimental Music Studies
  • Hanno Ehrler, “The Great Learning: Das Londoner Scratch Orchestra” Feature für den Hessischen Rundfunk (pdf; 38 kB)
  • Brian Eno, "Generating and Organizing Variety in the Arts," Christoph Cox & Daniel Warner eds. Audio Culture: Readings in Modern Music (New York & London: Continuum Books, 2005) An insightful study of "Paragraph 7" of The Great Learning
  • Michael Nyman, "Experimental Music: Cage and Beyond" (Cambridge: Cambridge University Press, 1999)
  • Michael Parsons, "The Scratch Orchestra and the Visual Arts" Leonardo Music Journal (Vol. 11, 2001) pp. 5-11
  • Victor Schonfield, "Cornelius Cardew, AMM, and the Path to Perfect Hearing" Jazz Monthly (May 1968)
  • Timothy D. Taylor, "Moving in Decency: The Music and Radical Politics of Cornelius Cardew" Music & Letters 79:4 (November 1998): pp. 555-576
  • John Tilbury, "Cornelius Cardew" Contact No. 26 (Spring 1983) pp. 4-12
  • John Tilbury, "The Experimental Years: A View from the Left" Journal of Experimental Music Studies. Originally published in Contact 22 (1981), 16-21
  • Daniel Varela, "‘A Question of Language’: Frederic Rzewski in conversation about Cornelius Cardew" Journal of Experimental Music Studies
  • Eddie Prévost (ed.), Cornelius Cardew: A Reader (Copula, 2006). A collection of Cornelius Cardew's published writings together with commentaries and responses from Richard Barrett, Christopher Fox, Brian Dennis, Anton Lukoszevieze, Michael Nyman, Eddie Prévost, David Ryan, Howard Skempton, Dave Smith, John Tilbury and Christian Wolff. Introduction by Michael Parsons. 400pp illustrated. ISBN 0-9525492-2-0.

Weblinks[Bearbeiten]