Cornificia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
OstiaMuseoCornificiaMinore2.jpg

Cornificia (* 160; † nach Dezember 211) war eine der Töchter des römischen Kaisers Mark Aurel und seiner Gemahlin Faustina. Sie wurde nach ihrer Tante Annia Cornificia Faustina, der bereits verstorbenen jüngeren Schwester ihres Vaters, benannt. Cornificia heiratete in erster Ehe den Senator Marcus Petronius Sura Mamertinus, der im Jahr 182 ordentlicher Konsul war und im Zeitraum 190–192 auf Befehl von Cornificias Bruder, des Kaisers Commodus, hingerichtet wurde. Unter Kaiser Septimius Severus heiratete sie in zweiter Ehe den Ritter Lucius Didius Marinus. Sie wurde im hohen Alter Opfer der Terrorpolitik Caracallas, nachdem sie es gewagt hatte, den gewaltsamen Tod von dessen Bruder Geta öffentlich zu beweinen.