Corophiida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Corophiidea)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Corophiida
Pariambus typicus

Pariambus typicus

Systematik
Klasse: Höhere Krebse (Malacostraca)
Unterklasse: Eumalacostraca
Überordnung: Ranzenkrebse (Peracarida)
Ordnung: Flohkrebse (Amphipoda)
Unterordnung: Senticaudata
Teilordnung: Corophiida
Wissenschaftlicher Name
Corophiida
Leach, 1814

Die Corophiida sind eine Teilordnung der Senticaudata innerhalb Flohkrebse (Amphipoda). Sie haben einen länglichen Körper, der hauptsächlich aus dem Thorax besteht. Die Segmente des Abdomens sind reduziert und miteinander verschmolzen. Dadurch unterscheiden sie sich von anderen Teilordnungen der Senticaudata. Vor 2013 waren sie wegen dieser Merkmale sogar als eigene Unterordnung der Flohkrebse angesehen worden, nach einer Revision durch James K. Lowry und Alan A. Myers wurden sie in die Unterordnung Senticaudata eingeordnet, ohne jedoch ihre innere systematische Einteilung zu verändern.[1]

Nahrungserwerb[Bearbeiten]

Die Corophiida werden in die Gruppierungen Corophiidira und Caprellidira unterteilt. Die Unterscheidung dieser beiden Gruppen basiert hauptsächlich auf dem unterschiedlichen Nahrungserwerb. Demnach sollen die Coroophiida von Vorfahren abstammen, die sich bodenlebend von Detritus ernährten, die Caprellida von Organismen, die suspendiertes organischen Material innerhalb der Wassersäule filterten. Innerhalb der Corophiida gibt es wenig spezialisierte Überfamilien wie die Aoroidea, die jegliche Art von Detritus fressen, und spezialisierte wie die Cheluroidea, die sich nur von Holz ernähren. Bei den Caprellida gibt es Formen, die auf andere Organismen klettern, um ihre Nahrung aus dem Wasserstrom filtern. Zu den Caprellidira zählt auch die Familie der Walläuse (Cyamidae), die als Ektoparasiten auf der Haut von Walen leben.

Systematik[Bearbeiten]

Die Systematik der Corophiida wurde im Jahr 2002 von Alan A. Myers (National University of Ireland) und James K. Lowry (Australian Museum) überarbeitet und umfasst nun 11 Überfamilien mit 21 Familien. Zur namengebenden Familie der Corophiidae gehören der Schlickkrebs (Corophium volutator) und der aus dem pontokaspischen Raum in die Flüsse Europa eingewanderte Süßwasser-Röhrenkrebs (Chelicorophium curvispinum).

Corophiidira
Caprellidira

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. James K. Lowry & Alan A. Myers: A Phylogeny and Classification of the Senticaudata subord. nov. (Crustacea: Amphipoda). Zootaxa, 3610, 1, S. 1-80, 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • Alan A. Myers und James K. Lowry: A Phylogeny and a New Classification of the Corophiidea Leach, 1814 (Amphipoda). Journal of Crustacean Biology, 23, S. 443-485, 2003

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Corophiidea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien