Cosio di Arroscia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cosio di Arroscia
Wappen
Cosio di Arroscia (Italien)
Cosio di Arroscia
Staat: Italien
Region: Ligurien
Provinz: Imperia (IM)
Koordinaten: 44° 5′ N, 7° 50′ O44.0833333333337.8333333333333721Koordinaten: 44° 5′ 0″ N, 7° 50′ 0″ O
Höhe: 721 m s.l.m.
Fläche: 40,53 km²
Einwohner: 237 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 6 Einw./km²
Postleitzahl: 18023
Vorwahl: 0183
ISTAT-Nummer: 008023
Volksbezeichnung: Cosiesi
Schutzpatron: Simon Petrus
Website: www.comune.cosiodarroscia.im.it

Cosio di Arroscia (im Ligurischen: Cüxe) ist eine Gemeinde mit 237 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013) in der norditalienischen Region Ligurien. Politisch gehört sie zu der Provinz Imperia.

Geographie[Bearbeiten]

Cosio di Arroscia liegt im oberen Abschnitt des Valle Arroscia, in einer Entfernung von weniger als 20 Kilometern von der französischen Grenze. Die Gemeinde gehört zu der Comunità Montana Alta Valle Arroscia und ist circa 36 Kilometer von der Provinzhauptstadt Imperia entfernt, mit der sie über die SS 28 verbunden ist. Cosio di Arroscia liegt in den Ligurischen Alpen auf einer Höhe von 721 Metern.

Nach der italienischen Klassifizierung bezüglich seismischer Aktivität wurde die Gemeinde der Zone 3 zugeordnet. Das bedeutet, dass sich Cosio di Arroscia in einer seismisch wenig aktiven Zone befindet[2].

Klima[Bearbeiten]

Der Sommer ist durch frische Tagestemperaturen charakterisiert, wohingegen der Winter, durch die Nähe zum Ligurischen Meer (circa 30 Kilometer Entfernung) nicht besonders kalt ist. Gelegentlich kommt es zu Schneefall; das nahegelegene Monesi ist das einzige Skigebiet Liguriens.

Die Gemeinde wird unter Klimakategorie F klassifiziert, da die Gradtagzahl einen Wert von 3093 besitzt. Das heißt, Cosio di Arroscia unterliegt nicht der gesetzlich geregelte Heizperiode.[3].

Geschichte[Bearbeiten]

Am 28. Juli 1957 wurde in einem Hinterraum einer Bar in Cosio di Arroscia von einer Gruppe von Künstlern und Schriftstellern die linksradikale Kulturbewegung der Situationistischen Internationalen gegründet. Gründungsmitglieder sind unter anderem Guy Debord, Giuseppe Pinot-Gallizio, Asger Jorn und der einheimische Piero Simondo.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cosio di Arroscia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2013.
  2. Ordinanza PCM n. 3274 vom 20/03/2003
  3. Daten von Confedilizia