Cosmina Dușa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Cosmina Dușa
Spielerinformationen
Voller Name Cosmina Anișoara Dușa
Geburtstag 4. März 1990
Geburtsort IernutRumänien
Größe 183 cm
Position Stürmerin
Vereine in der Jugend
O.C. Taslauanu
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007–2009
2009–2010
2010–2012
2012–
CFF Clujana Cluj
AS Volos 2004
CFF Olimpia Cluj
Konak Izmir

0(42)
48 (147)
Nationalmannschaft
2008–2009
2009–
Rumänien U-19
Rumänien
9 00(5)[1]
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Cosmina Anișoara Dușa (* 4. März 1990 in Iernut, Kreis Mureș) ist eine rumänische Fußballspielerin.

Karriere[Bearbeiten]

Dușa startete mit dem Fußball im Grundschulteam der „O.C. Taslauanu“ in Toplița, Kreis Harghita.[2] Im Alter von nur 17 wechselte sie in den Semiprofi Bereich und unterschrieb beim rumänischen Liga I Feminin Gewinner der Saison 2007/08 CFF Clujana Cluj. Sie spielte ihr offizielles Debüt im UEFA Women’s Champions League Saison 2007/08 gegen den schwedischen Meister Umeå IK.[1] Nach drei Jahren verließ sie Rumänien und wechselte zum griechischen Erstligisten AS Volos 2004, wo sie mit 42 Toren Torschützenkönigin wurde.[2]

Im Sommer 2010 kehrte sie nach Rumänien und Cluj zurück, wo sie sich dem neugegründeten Verein CFF Olimpia Cluj anschloss. Dort traf sie auf ihren ersten Trainer 2010 Mirel Albon, der sie als Stammstürmerin einsetzte. In der ersten Saison der Vereinsgeschichte des CFF Olimpia Cluj, wurde sie mit 103 Toren in 24 Spielen Torschützenkönigin der Liga und verhalft dem Team zur Rumänischen Meisterschaft.[3] In ihrer zweiten Saison bei Olimpija Cluj wurde sie mit 71 Toren Torschützenkönigin und schaffte mit ihrem Verein die wiederholung der Vorjahresmeisterschaft.[4]

Durch ihre konstanten Leistung bei CFF Olimpija Cluj wurde sie vom rumänischen Fußballverband drei Jahre in Folge zur Fußballerin des Jahres gewählt.[5]

Am 3. Oktober 2012 verkündete sie ihren Wechsel in die türkische Liga zu Konak Izmir.[6]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Durch ihre guten Leistungen in Griechenland wurde sie erstmals in die Rumänische Fußballnationalmannschaft der Frauen berufen[7] und spielte ihr Debüt im März 2009 gegen die Belgische Fußballnationalmannschaft der Frauen.[8]

Titel[Bearbeiten]

  • Liga I Feminin (4): 2008, 2009, 2011, 2012
  • Romanian Women's Cup (3): 2008, 2011, 2012
  • Rumänische Spielerin des Jahres (3): 2010, 2011, 2012

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b UEFA competition statistics. UEFA. Abgerufen am 13. September 2011.
  2. a b Cosmina Dusa, "galactica" fotbalului feminin romanesc (Romanian) ziare.com. 6. November 2010. Abgerufen am 13. September 2011.
  3. Awards given on last matchday (Romanian) olimpiacluj.ro. 29. Mai 2011. Abgerufen am 30. August 2011: „Cosmin Dusa was awarded Trophy scorer with 103 goals“
  4. Final match day report (Romanian) citynews.ro. 6. Juni 2012. Abgerufen am 6. Juni 2012.
  5. Olimpia defends title (Romanian) ziare.com. June 2012. Abgerufen am 3. Juli 2012.
  6. Cosima Dusa leaves Cluj (Romanian) ziare.com. 3. Oktober 2012. Abgerufen am 6. Oktober 2012.
  7. Cosmina Dusa, "galactica" fotbalului feminin romanesc (Romanian) ziare.com. 6. November 2010. Abgerufen am 13. September 2011.
  8. Goalscorers. UEFA.com. Abgerufen am 18. September 2011.