New York Cosmos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Cosmos New York)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den zwischen 1971 und 1985 existierenden Fußballclub. Für das 2010 neu gegründete Franchise siehe New York Cosmos (2013).
New York Cosmos
Logo der alten New York Cosmos
Voller Name New York Cosmos
Gegründet 1971
Aufgelöst 1985
Vereinsfarben blau, gelb, grün
Stadion zuletzt Giants Stadium
Plätze 78.000
Liga NASL
1984 3. Platz, Eastern Division

New York Cosmos (dt. New York Kosmopoliten) war zwischen 1971 und 1985 ein Fußball-Franchise in der nordamerikanischen Fußballliga North American Soccer League (NASL). Eigentümer war Warner Communications.

Der Fußballverein ist vor allem durch die Verpflichtung vieler internationaler Spieler, darunter Weltstars wie Pelé und Franz Beckenbauer, bekannt geworden. Beckenbauer wechselte 1977 für die damalige Rekord-Ablösesumme von zwei Millionen Dollar vom FC Bayern München zu Cosmos. Er gewann gleich in seiner ersten Saison zusammen mit Pelé die US-Meisterschaft der NASL (1977). Dies gelang New York Cosmos insgesamt fünfmal: 1972, 1977, 1978, 1980 und 1982. 1980 wechselte Beckenbauer wieder in die Bundesliga, diesmal zum Hamburger SV, bevor er zwischen Mai und November 1983 nochmals ein kurzes Gastspiel bei New York Cosmos gab und seine Karriere beendete.

Der Verein wurde von den beiden Gründern von Atlantic Records, den türkischen Brüdern Ahmet und Nesuhi Ertegün, gegründet. Er wurde zwischen 1980 und 1981 vom deutschen Fußballtrainer Hennes Weisweiler trainiert.

New York Cosmos spielte zudem zwischen 1984 und 1985 in der amerikanischen Major Indoor Soccer League.

Verfilmung[Bearbeiten]

Ab dem 7. Juli 2006 lief in den USA und in Großbritannien der Dokumentarfilm Once in a Lifetime: The Extraordinary Story of the New York Cosmos in den Kinos.

Bekannte Spieler[Bearbeiten]

Cosmos-Trikot von Franz Beckenbauer

Cheftrainer[Bearbeiten]

Erfolge[Bearbeiten]

  • NASL Meisterschaft: 1972, 1977, 1978, 1980, 1982
  • Divisions-Siege:
    • Northern Division: 1972
    • Eastern Division, National Conference: 1978, 1979, 1980, 1981
    • Eastern Division: 1982, 1983

Besucherschnitt[Bearbeiten]

  • 1971 – 4.517
  • 1972 – 4.282
  • 1973 – 5.782
  • 1974 – 3.578
  • 1975 – 10.450
  • 1976 – 18.227
  • 1977 – 34.142
  • 1978 – 47.856
  • 1979 – 46.690
  • 1980 – 42.754
  • 1981 – 34.835
  • 1982 – 28.479
  • 1983 – 27.242
  • 1984 – 12.817

Stadien[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Gavin Newsham: Once in a Lifetime. The Incredible Story of the New York Cosmos. Grove/Atlantic, 2006, ISBN 0-8021-4288-5

Weblinks[Bearbeiten]