Cosson (Fluss)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cosson
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Fluss bei La Ferté-Saint-Aubin

Der Fluss bei La Ferté-Saint-Aubin

Daten
Gewässerkennzahl FRK47-0300
Lage Frankreich, Region Centre
Flusssystem Loire
Abfluss über Beuvron → Loire → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Vannes-sur-Cosson
47° 41′ 52″ N, 2° 14′ 52″ O47.6977777777782.2477777777778136
Quellhöhe ca. 136 m[1]
Mündung bei Candé-sur-Beuvron in den Beuvron47.4952777777781.250833333333364Koordinaten: 47° 29′ 43″ N, 1° 15′ 3″ O
47° 29′ 43″ N, 1° 15′ 3″ O47.4952777777781.250833333333364
Mündungshöhe ca. 64 m[1]
Höhenunterschied ca. 72 m
Länge 96 km[2]
Linke Nebenflüsse Canne
Rechte Nebenflüsse Bourillon
Durchflossene Stauseen Étang d’Ossain
Mittelstädte Blois
Kleinstädte La Ferté-Saint-Aubin, Vineuil

Der Cosson ist ein Fluss in Frankreich, der in der Region Centre verläuft. Er entspringt in der Sologne, im Gemeindegebiet von Vannes-sur-Cosson, aus dem Étang de la Ramellière. Der Fluss entwässert generell in westlicher Richtung und mündet nach 96[2] Kilometern bei Candé-sur-Beuvron als rechter Nebenfluss in den Beuvron, knapp vor dessen Einmündung in die Loire. Auf seinem Weg durchquert der Cosson die Départements Loiret und Loir-et-Cher.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cosson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Cosson auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 25. November 2011, gerundet auf volle Kilometer.