Costa Tropical

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Küsten Spaniens
Almuñécar

Die Costa Tropical ist ein Küstenstreifen im südlichen Teil der spanischen Mittelmeerküste (Provinz Granada, Andalusien). Geografisch fällt sie zusammen mit der gleichnamigen Comarca Costa Tropical. Sie liegt am Mittelmeer und grenzt im Westen an die Comarca Axarquía - Costa del Sol (Provinz Málaga), im Osten an die Comarca Poniente Almeriense (Provinz Almeria).

Geografie[Bearbeiten]

Naturräumlich reichen an der Costa Tropical die Ausläufer der Betischen Kordillere (Sierras de Tejeda, Almijara y Alhama, Sierra Nevada) direkt bis an die Küste, so dass es kaum Küstenebenen gibt, in denen sich größere Ansiedlungen gebildet haben. Durch den Schutz der die Küste nördlich angrenzenden Gebirgszüge können die besonders im Winter kalten Inlandswinde den Küstenstreifen schwer erreichen, hingegen erreichen die Winde aus Nordafrika die Costa Tropical ohne weiteres. Als Mikroklima bildet sich ein ausgeprägtes warmes Seeklima mit geringen täglichen Temperaturschwankungen, dadurch es ist nahezu ganzjährig möglich, Zuckerrohr, Datteln, Ananas, Bananen, Avocados sowie andere subtropische Früchte zu ernten.

Die Flüsse erreichen nach kurzem Lauf das Mittelmeer, lediglich entlang des Río Verde führt eine Straße über die Sierra de Alhama. Die Autovía A-44 im Tal des Río Guadalfeo stößt, vom Landesinnern und Granada kommend, auf die Autovía A-7, die die Costa Tropical von Westen nach Ost begleitet.

Tourismus[Bearbeiten]

Auch für den Fremdenverkehr, mittlerweile mehr inländisch als europäisch, ist die Costa Tropical daher sehr attraktiv, da der Wassersport auch im Winter möglich ist. Darüber hinaus ist der Wintersport durch die Nähe der Sierra Nevada (ca. 75 km, in ca. 60 Minuten erreichbar) ebenfalls möglich.

Ortschaften und Städte an der Costa Tropical[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

36.75-3.6Koordinaten: 36° 45′ 0″ N, 3° 36′ 0″ W