Costică Dafinoiu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Costică Dafinoiu (* 6. Februar 1954 in Viziru, Kreis Brăila) ist eine ehemaliger rumänischer Boxer. Dafinoiu war Europameister 1974 und Bronzemedaillengewinner der Olympischen Spiele 1976.

Karriere[Bearbeiten]

Im Juniorenbereich (U19) gewann Dafinoiu die Meisterschaften des Ostblocks im Schwergewicht (+81kg).

Bei den Europameisterschaften 1974 gewann Dafinoiu die Goldmedaille im Halbschwergewicht (-81kg). Im Laufe des Turniers gewann er u.a. gegen Dietmar Ries, DDR (TKO 2.), und Mikhail Kruts, Sowjetunion (TKO 1.). Im Selben Jahr nahm er auch an den Weltmeisterschaften teil, schied jedoch bereits im ersten Kampf gegen Mate Parlov, Jugoslawien, aus. 1976 nahm er an den Olympischen Spielen 1976 teil und erreichte nach einem Sieg über Robert Burgess, Bermuda (5:0), das das Halbfinale, welches er gegen Sixto Soria, Kuba (AB 1.), verlor und damit die olympische Bronzemedaille gewann.

Quellen[Bearbeiten]