Coteau du Missouri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Das Coteau du Missouri oder auch Missouri Plateau ist ein großes Plateau, das sich entlang der Ostseite des Tals des Missouri River im Zentrum North Dakotas und Norden von South Dakota in den USA erstreckt.

Geologisch gesehen ist das Plateau Teil der großflächigen Great Plains in den Dakotas und ist vom Hauptplateau nach Westen durch den Missouri River Graben abgetrennt. Der Untergrund des Plateau ist Schiefer, wobei auf diesem die Ablagerungen der regelmäßig wiederkehrenden Eiszeiten lagern. Das Plateau besteht ebenso aus Ablagerungen von Braunkohle, Natriumsulfat (Glaubersalz) und Bentonit.

Das Plateau ist schlecht bewässert, hat wenig Kanalisation und ist überzogen mit Seen, die sich in Senken gebildet haben, welche durch die Eiszeit entstanden waren. Das Land ist durchzogen von den ehemaligen Flusstälern von Grand River, Moreau River, Cheyenne River, Bad River und White River, welche damals weiter nach Osten reichten.

Vom Coteau des Prairies im Osten ist das Plateau durch das Tal des James River, das sich in der letzten Eiszeit geformt hat.

Landwirtschaftlich gesehen ist das Plateau Getreide- und Weideregion.

Weblinks[Bearbeiten]