Cothelstone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cothelstone
Pfarrei
Pfarrei
Gipfel des Cothelstone Hills
Gipfel des Cothelstone Hills
Koordinaten 51° 5′ N, 3° 10′ W51.077-3.1647Koordinaten: 51° 5′ N, 3° 10′ W
Cothelstone (England)
Cothelstone
Cothelstone
Bevölkerung 111
Verwaltung
Post town TAUNTON
Postleitzahlen­abschnitt TA4
Vorwahl 01823
Landesteil England
Region South West England
Shire county Somerset
District Taunton Deane
Britisches Parlament Taunton

Cothelstone ist ein Dorf und eine Gemeinde in Somerset im Südwesten Englands im Vereinigten Königreich. Sie befindet sich in den Quantock Hills, etwa zehn Kilometer nördlich von Taunton im Bezirk Taunton Deane. Das Dorf hat 111 Einwohner[1] (Stand 2002).

Es heißt, das man mit einem Fernrohr an Tagen mit guter Sicht von Cothelstone aus 14 Countys und 150 Kirchen sehen kann.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Familie Stawell erhielt den Herrensitz Cothelstone Manor im Jahr 1066 von Wilhelm dem Eroberer. Während des Englischen Bürgerkrieges stellte Sir John Stawell of Cothelstone auf seine Kosten eine Truppe auf, um für den König zu kämpfen. Als Taunton in die Hände parlamentarischer Truppen fiel und von Robert Blake gehalten wurde, griff er Stawell bei Bishops Lydeard an und nahm ihn gefangen. Nach der Stuart-Restauration verlieh König Karl II. der Titel Baron Stawell an Sir Johns Sohn Ralph.[2]

Regierung[Bearbeiten]

Der Gemeinderat (parish council) ist für örtliche Angelegenheiten zuständig, wie etwa die Aufstellung eines Haushaltsplanes für die Ausgaben der Gemeinden und für den Rechnungsabschluss. Er bewertet Bauanträge und arbeitet bei der Verbrechensbekämpfung und bezüglich des Verkehrs mit der Polizei, Bezirksbeamten und örtlichen Nachbarschaftsüberwachungsgruppen zusammen. Außerdem ist er etwa für die Unterhaltung und Instandsetzung von Ortsstraßen, Abwasserleitungen, Fußwegen und die Straßenreinigung verantwortlich. Auch die Erhaltung von Bäumen und geschützten Gebäuden sowie Umweltfragen fallen in die Verantwortlichkeit des Gemeinderats.

Das Dorf gehört zum Non-metropolitan district von Taunton Deane, der am 1. April 1974 unter den Bestimmungen des Local Government Act 1972 gegründet wurde; zuvor war der Ort Teil des Taunton Rural Districts.[3] Die Bezirksverwaltung ist für Baugenehmigungen und Straßen, Sozialwohnungen, Umweltschutz, Märkte und Messen, Abfallentsorgung und Recycling, Friedhöfe und Bestattungsdienste sowie für Parks und touristische Angelegenheiten zuständig.

In der Kompetenz des Somerset County Council liegen die größten und kostenintensivsten kommunalen Aufgaben, wie etwa Bildung, soziale Leistungen, Büchereien, Hauptstraßen, öffentlichen Nahverkehr, Polizei und Feuerwehr sowie die Deponierung von Müll und die Raumplanung.

Cothelstone fällt in den Wahlkreis Taunton, der die Vertretung im House of Commons bestimmt. Dabei wird ein Mitglied des Parlaments gewählt. Auf europäischer Ebene fällt der Ort in den Wahlkreis South West England, der sieben Abgeordnete für das Europäische Parlament festlegt, wobei das D’Hondt-Verfahren zur Anwendung kommt.

Bauwerke[Bearbeiten]

Cothelstone Manor wurde Mitte des 16. Jahrhunderts erbaut und durch parlamentarische Truppen 1646 weitgehend zerstört. Erst 1855–1856 erfolgt ein Wiederaufbau durch E.J. Esdaile. Das Torhaus aus dem 16. Jahrhundert, ein Pavillon und die aus dem 17. Jahrhundert stammende Banqueting Hall bestehen noch.

Ein in der Nähe gelegenes Brunnenhaus ist ein unter Grade II* eingestuftes Bauwerk, das im Mittelalter entstand und im 19. Jahrhundert erneuert wurde. Es besteht aus bearbeitetem rotem Sandstein. Hinter dem Eingangstorbogen befindet sich ein flaches Becken mit klarem Wasser, das auch über Rohre zur Bewässerung abgeleitet wird. Der Überlieferung nach wird dem Wasser Heilkraft und eine Hilfe zur Fruchtbarkeit nachgesagt, Jungfrauen nutzten Weissagungen, um am Vorabend des Festes der Heiligen Agnes ihre künftigen Männer zu entdecken. Derzeit wird das Gebäude restauriert.[4][5][6]

Religiöse Stätten[Bearbeiten]

Die Church of St Thomas of Canterbury, die ebenfalls aus rotem Sandstein gebaut ist, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Sie wurde 1864 weitgehend restauriert. In ihr befinden sich Grabmäler der Familie Stawell. Die Kirche ist von English Heritage als Grade I eingestuft.[7]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2002 population estimates (Englisch) In: Somerset County Council. Abgerufen am 9. März 2008.
  2. a b Vincent Waite: Portrait of the Quantocks (Englisch). Robert Hale, London 1964, ISBN 0709111584.
  3. Taunton Rural District (Englisch) In: A Vision of Britain Through Time. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  4. St Agnes' Well (Englisch) In: Images of England. English Heritage. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  5. St. Agnes Well - Holy Well or Sacred Spring (Englisch) In: The Megalithic Portal. Abgerufen am 4. Juli 2009.
  6. Holy well based at Cothelstone (Englisch) Abgerufen am 4. Juli 2009.
  7. Church of St Thomas of Canterbury (Englisch) In: Images of England. Abgerufen am 3. Juli 2009.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cothelstone – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien