Couloir

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Cima-Tosa-Nordeisrinne zwischen Cima Tosa (links) und Crozzon di Brenta

Ein Couloir (französisch für Korridor) ist eine von Felsen begrenzte und oft mit Schnee oder Eis gefüllte Rinne an einem Berghang oder in einer Bergwand. Couloirs sind steil und meist eng und aufgrund ihrer Struktur meist dem Stein- oder Eisschlag ausgesetzt. Oft werden sie aber auch einfach nur als Rinne bezeichnet.

Im Unterschied zur weniger steilen Riese bleibt in der Rinne der Schuttfuß (Geröllhalde) nicht liegen, wohl aber Schnee. Sie ist steiler als der Schüttwinkel von Gestein, Schnee kann sich aber bis in die annähernde Senkrechte anlegen. Daher ist das Couloir blanker Fels oder Altschnee, aber immer steinschlaggefährdet und typische Lawinenzone.

Beispiele:

Couloirs werden auch als Routen beim Extremskifahren verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Couloirs, Rinnen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Couloir – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Pallavicini-Rinne auf www.bergsteigen.com