County Westmeath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Westmeath ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zum österreichischen Feldmarschall siehe Laval Nugent von Westmeath.
County Westmeath
Contae na hIarmhí
Karte
Vereinigtes Königreich Donegal Leitrim Sligo Mayo Galway Galway Roscommons Cavan Longford Monaghan Louth Westmeath Fingal Meath Dublin South Dublin Dun Laoghaire-Rathdown Clare Limerick City and County Offaly Kildare Wicklow Tipperary Laois Carlow Wexford Waterford City and County Cork Kilkenny Tipperary Waterford City and County Limerick City and County Kerry CorkCounty Westmeath in Irland
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Irland
Verwaltungssitz: Mullingar
Provinz: Leinster
irischer Name: An Iarmhí
Fläche: 1825 km²
Einwohner: 85.961 (2011)
Kfz-Kennzeichen: WH

Westmeath (irisch An Iarmhí) ist eine Grafschaft (county) in der Republik Irland.

Geografie[Bearbeiten]

Die Grafschaft liegt in der zentralirischen Ebene und wird im Westen durch den Fluss Shannon und durch den Lough Ree begrenzt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Mittelalter gehörte das Gebiet zum Königreich Meath (Cro Inis). 1173 wurde das Gebiet von den Anglonormannen erobert und unter dem Namen Herrschaft Lochsewdy zuerst an die De Lacy, später an die Verdun als Lehen vergeben. 1316 wurde das Gebiet wieder mit dem übrigen Meath vereint und erst 1543 als eigenständige Grafschaft abgetrennt.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In der Landwirtschaft herrscht Milchviehwirtschaft vor; nur im County-Verwaltungssitz Mullingar und in Athlone gibt es Textilindustrie und Brennereien.

Politik[Bearbeiten]

Westmeath entsendet drei Abgeordnete in das Irische Parlament (Dáil Éireann).

Die Sitzverteilung im County Council nach der Kommunalwahl vom 5. Juni 2009:

Partei Sitze
Fianna Fáil 9
Fine Gael 8
Labour Party 6

Städte und Dörfer[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]


 Commons: County Westmeath – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien