Coupe de France 2010

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Coupe de France 2010 ist die 19. Austragung der Coupe de France, einer seit der Saison 1992 stattfindenden Serie von französischen Eintagesrennen im Radsport.

Rennen[Bearbeiten]

Datum Rennen Sieger Führender (Fahrerwertung) Führender (Teamwertung)
31. Januar Grand Prix d’Ouverture La Marseillaise FrankreichFrankreich Jonathan Hivert FrankreichFrankreich Jonathan Hivert Cofidis
21. März Grand Prix Cholet-Pays de la Loire KolumbienKolumbien Leonardo Duque FrankreichFrankreich Jonathan Hivert & KolumbienKolumbien Leonardo Duque Cofidis
13. April Paris–Camembert FrankreichFrankreich Sébastien Minard KolumbienKolumbien Leonardo Duque Cofidis
15. April Grand Prix de Denain FrankreichFrankreich Denis Flahaut KolumbienKolumbien Leonardo Duque Cofidis
17. April Tour du Finistère FrankreichFrankreich Florian Vachon KolumbienKolumbien Leonardo Duque Bretagne-Schuller
18. April Tro Bro Leon FrankreichFrankreich Jérémy Roy FrankreichFrankreich Florian Vachon Bretagne-Schuller
2. Mai Trophée des Grimpeurs abgesagt
29. Mai Grand Prix de Plumelec-Morbihan AustralienAustralien Wesley Sulzberger FrankreichFrankreich Florian Vachon Bretagne-Schuller
1. August Polynormande BelgienBelgien Andy Cappelle FrankreichFrankreich Florian Vachon Bretagne-Schuller
29. August Châteauroux Classic de l’Indre FrankreichFrankreich Anthony Ravard FrankreichFrankreich Florian Vachon Bretagne-Schuller
5. September Tour du Doubs FrankreichFrankreich Jérôme Coppel KolumbienKolumbien Leonardo Duque Bretagne-Schuller
19. September Grand Prix d’Isbergues LettlandLettland Aleksejs Saramotins KolumbienKolumbien Leonardo Duque Bretagne-Schuller
26. September Tour de Vendée SpanienSpanien Koldo Fernández KolumbienKolumbien Leonardo Duque Bretagne-Schuller

Wertungen[Bearbeiten]

Endstand

Fahrerwertung[Bearbeiten]

Position Fahrer Team Punkte
1 KolumbienKolumbien Leonardo Duque FrankreichFrankreich Cofidis 145
2 FrankreichFrankreich Florian Vachon FrankreichFrankreich Bretagne-Schuller 144
3 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert FrankreichFrankreich Saur-Sojasun 130
4 FrankreichFrankreich Romain Feillu NiederlandeNiederlande Vacansoleil 89
5 FrankreichFrankreich Renaud Dion FrankreichFrankreich Roubaix Lille Métropole 73
FrankreichFrankreich Cédric Pineau FrankreichFrankreich Roubaix Lille Métropole 73
7 FrankreichFrankreich Jérôme Coppel FrankreichFrankreich Saur-Sojasun 71
8 FrankreichFrankreich Sébastien Minard FrankreichFrankreich Cofidis 68
9 FrankreichFrankreich Jérémy Roy FrankreichFrankreich FDJ 58
FrankreichFrankreich Matthieu Ladagnous FrankreichFrankreich FDJ 58

Nachwuchswertung[Bearbeiten]

Position Fahrer Team Punkte
1 FrankreichFrankreich Florian Vachon FrankreichFrankreich Bretagne-Schuller 144
2 FrankreichFrankreich Jonathan Hivert FrankreichFrankreich Saur-Sojasun 130
3 FrankreichFrankreich Cédric Pineau FrankreichFrankreich Roubaix Lille Métropole 73
4 FrankreichFrankreich Jérôme Coppel FrankreichFrankreich Saur-Sojasun 71
5 FrankreichFrankreich Romain Hardy FrankreichFrankreich Bretagne-Schuller 51

Teamwertung[Bearbeiten]

Position Team Punkte
1 Bretagne-Schuller 105
2 Cofidis 93
3 FDJ 91
4 Roubaix Lille Métropole 82
5 Saur-Sojasun 80
6 BigMat-Auber 93 74
7 Ag2r La Mondiale 59
8 Bbox Bouygues Télécom 58

Weblinks[Bearbeiten]