Couplet-AG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Couplet-AG
Schriftzug der Couplet-AG
Schriftzug der Couplet-AG
Allgemeine Informationen
Herkunft Münchner Wirtshaus zum Isartal
Genre(s) Kabarett & Couplet
Gründung 1993
Website couplet-ag.de
Gründungsmitglieder
Jürgen Kirner, Anna M. Spies, Bernhard Gruber, Hans Dettendorfer
Aktuelle Besetzung
Gesang, Trommel, Percussion
Jürgen Kirner
Gesang, Diatonische Harmonika, Melodika, Gitarre, E-Bass, Blues-Harp, Maultrommel, Percussion
Bernhard Gruber
Gesang, E-Bass, Glockenspiel, Percussion
Bianca Bachmann
Gesang, Gitarre, E-Gitarre, Bass
Bernhard Filser
Ehemalige Mitglieder
Andreas Lipperer

Die Couplet-AG (Couplet-ArterhaltungsGesellschaft) ist eine bayerische Musikkabarettgruppe, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die traditionelle Liedform des bayerischen Couplets in Verbindung mit Kabarett zu gestalten.

Wirken[Bearbeiten]

Die Couplet-AG ist in Süddeutschland und Österreich bekannt durch ihre Kabarett-Liveprogramme, die sie auf Kleinkunst- und Kabarettbühnen, aber auch bei Festen und großen offiziellen Veranstaltungen sowie in Funk- und Fernsehsendungen dem Publikum zeigen.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gruppe gründete sich 1991 zunächst als Dreierbesetzung unter dem Namen "Der Couplet-Wahnsinn" als Teil des "weißblauen Kabarettls" - einer Kabarettbühne im Münchner "Wirtshaus zum Isartal". 1993 wurde die Besetzung auf die heutige Form erweitert und es fand die Premiere des ersten Live-Programms "Gemeinsam sind wir unausstehlich" statt. Es folgte das Programm "Und ewig lockt die Weißwurst" im April 1995. 1996 wurde die Gruppe in den jetzigen Namen "Couplet-AG" umbenannt. In diesem Jahr wurde auch die erste Live-CD veröffentlicht. 1997 legte die Couplet-AG mit "Tatort Bayern" ein neues Programm auf, dem weitere folgten. Die Couplet-AG ist eine erfolgreiche Musikkabarettformationen im Land. Sie hat nicht nur der fast vergessenen Liedform des Couplets zu einer Renaissance verholfen, sondern waren auch Initialzündung für eine Reihe von neuen Gruppierungen im bayerischen Musikkabarettbereich. In ihren Texten und Couplets beleuchten sie das subversive Innere der bayerischen Volksseele und begleiten auf ihre ganz eigene Art und Weise das Leben der Politprotagonisten.

Besetzung[Bearbeiten]

Die Couplet-AG besteht aus

  • Jürgen Kirner
  • Bernhard Gruber
  • Anna M. Spies (bis Oktober 2009)
  • Bianca Bachmann (seit November 2009)
  • Hans Dettendorfer (bis Dezember 2012)
  • Andreas Lipperer (Januar 2013 bis Juli 2013)
  • Bernhard Filser (seit August 2013)

Programme[Bearbeiten]

  • Gemeinsam sind wir unausstehlich (1993)
  • Und ewig lockt die Weißwurst (1995)
  • Tatort Bayern (1997) - Regie: Gabi Rothmüller
  • Heimat-Report (2000) - Regie: Werner Winkler
  • Endstation Wurmannsquick (2003) - Regie: Hanns Christian Müller
  • Pressack Royal (2003) - Regie: Hanns Christian Müller
  • Brot für Bayern (2006) - Regie: Eva Demmelhuber
  • 15 Jahre Couplet-AG (2008) - Regie: Eva Demmelhuber
  • Ab morgen wieder Hirn (2010) - Regie: Eva Demmelhuber
  • Perlen für das Volk (2013) - Regie: Eva Demmelhuber

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Talenttrepperl des Bayerischen Rundfunks (1995)
  • Tollwood-Förderpreis (1995)
  • Publikumspreis bei den 5. Augsburger Kabaretttagen (2001)
  • Ehrung durch Landeshauptstadt München für Verdienste um die Volkskultur (2002)
  • Bayerischer Poetentaler (2004)
  • Bayerischer Kabarettpreis[1] (2005)
  • Kulturpreis der Münchner Wochenanzeiger (2008)
  • Ehrung durch Landeshauptstadt München für Verdienste um die Volkskultur (2013)

Diskografie[Bearbeiten]

  • Und ewig lockt die Weißwurst (1996 / CD)
  • Tatort Bayern (1998 / CD)
  • Heimat-Report (2000 / CD)
  • Endstation Wurmannsquick - 10 Jahre auf Tour (2003 / CD&DVD)
  • Münchener Blut (2004 / CD)
  • Pressack Royal (2004 / CD)
  • 15 Jahre Couplet-AG (2008 / CD)
  • 15 Jahre Couplet-AG - live im Schlachthof (2009 / DVD)
  • Ab morgen wieder Hirn (2010 / CD)
  • aus.äpfe.amen - die ersten 20 Jahre (2013 / CD)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerischer Kabarettpreis