Cowboy Bob Orton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Robert Keith Orton Jr.
Orton (rechts)und Jimmy Snuka (links)

Orton (rechts)und Jimmy Snuka (links)

Daten
Ringname(n) Ace Cowboy Orton
Bob Orton Jr.
Cowboy Bob Orton
The Invader
Namenszusätze „Ace“, „Cowboy“
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 111 kg
Geburt 10. November 1950
Kansas City, Missouri
Trainiert von Boris Malenko
Eddie Graham
Hiro Matsuda
Jack Brisco
Debüt 1972
Ruhestand Februar 2006

„Cowboy“ Bob Orton (* 10. November 1950 in Kansas City, Missouri als Robert Keith Orton Jr. geboren) ist ein US-amerikanischer Wrestler.

Robert Orton Jr. ist der Bruder von Barry Orton und Sohn von Bob Orton senior. Er hat drei Kinder, darunter auch der heutige WWE-Wrestler Randy Orton.

Karriere[Bearbeiten]

Bevor er als Wrestler aktiv startete, war er die ersten Monate als Ringrichter eingesetzt, da er noch nicht über das übliche Kampfgewicht besaß. Aber seinen Durchbruch hatte er im Prinzip schon direkt zu Beginn seiner Karriere, als er sich mit Mr. Wrestling II in Georgia zusammen tat und dabei gleich vom Start weg aufgebaut wurde.

Robert Orton gehörte damals zu den Wrestlern, die den Superplex als Finisher populär machten.

Zwischen 1991 und 1994 trat Orton auch kurzzeitig für SMW und die UWF an, wo er von John Tolos gemanagt wurde. 1996 war er dann kurzzeitig für die American Wrestling Federation aktiv und fehdete dort gegen Tito Santana.

Im Jahr 2005 war Bob Orton Jr. in der WWE in die Storyline seines Sohnes Randy Orton gegen The Undertaker verwickelt. Er konnte schließlich das Casket Match gegen den Undertaker mit der Hilfe seines Sohnes für sich entscheiden.

Im Februar 2006 wurde Bob Orton dann von der WWE entlassen.

Erfolge[Bearbeiten]

Titel[Bearbeiten]

  • American Wrestling Federation
    • 1x AWF Heavyweight Championship
  • Championship Wrestling from Florida
    • 1x NWA Florida Heavyweight Championship[1]
    • 3x NWA Florida Tag Team Championship 1x mit Bob Orton senior, 2x mit Bob Roop[2]
  • Georgia Championship Wrestling
  • International Championship Wrestling
    • 1x ICW Southeastern Heavyweight Championship[5]
    • 2x ICW Southeastern Tag Team Championship je 1x mit Bob Roop und Barry Orton[6]
    • 1x ICW Television Championship[7]
  • Mid-Atlantic Championship Wrestling
  • Mid-South Wrestling
    • 1x Mid-South Mississippi Heavyweight Championship[9]
  • Midwest Powerhouse Wrestling
    • 1x MPW Heavyweight Championship
  • Powerhouse Championship Wrestling
    • 1x PCW Heavyweight Championship
  • Southeastern Championship Wrestling
    • 4x NWA Southeastern Tag Team Championship je 1x mit Bob Roop und Jerry Blackwell, 2x mit Ron Garvin[10]
  • Universal Wrestling Federation
    • 1x UWF Intercontinental Heavyweight Championship
    • 2x UWF Southern States Championship

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Schauspieler[Bearbeiten]

Er spielte eine Rolle in dem Film Tweak the Heat (2005/06).

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. Florida Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  2. Florida Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  3. NWA Georgia Junior Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  4. NWA Georgia Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  5. International Championship Wrestling Southeastern Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  6. International Championship Wrestling Southeastern Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  7. International Championship Wrestling Television Title history At wrestling-titles.com
  8. NWA World Tag Team Title (Mid-Atlantic/WCW) history At wrestling-titles.com
  9. Mississippi Heavyweight Title history At wrestling-titles.com
  10. NWA Southeastern Tag Team Title history At wrestling-titles.com
  11. WWF/WWE Hall of Fame history At wrestling-titles.com