Cowper Phipps Coles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cowper Phipps Coles

Cowper Phipps Coles (* 1819; † 6. September 1870 vor Kap Finisterre) war ein britischer Ingenieur und Marineoffizier.

Leben[Bearbeiten]

Coles wurde 1819 als dritter Sohn eines Pfarrers geboren. 1838 erhielt er ein Offizierspatent und im Januar 1846 die Ernennung zum Lieutenant (Oberleutnant). Admiral Edmund Lyons, 1. Baron Lyons machte ihn im Oktober 1853 zu seinem Adjutanten an Bord der HMS Agamemnon. In dieser Funktion erlebte er während des Krimkriegs die Belagerung von Sewastopol. Am 13. November 1854 wurde er Lieutenant Commander (Korvettenkapitän) und befehligte den Raddampfer Stromboli im Schwarzen Meer. Während dieser Zeit erregte er Aufmerksamkeit dadurch, dass er ein mit einer Kanone bestücktes Floß entwickelte. Er wurde nach Großbritannien zurückbeordert, um weitere Exemplare dieser Waffe zu bauen. Allerdings endete der Krieg, bevor ihre Konstruktion beendet wurde. Bereits am 27. Februar 1856 wurde er zum Captain (Kapitän zur See) befördert.

Er widmete sich auf Halbsold der Entwicklung eines gepanzerten Kriegsschiffs mit niedrigem Freibord und einem oder mehreren drehbaren Panzertürmen (Vorläufer des modernen Geschützturms). Der Gedanke wurde in den Vereinigten Staaten zeitgleich von John Ericsson verfolgt, dem Konstrukteur der USS Monitor, nach der dieser Schiffstyp häufig benannt wird.

Coles’ Ideen wurden von einflussreichen Mitgliedern der Admiralität und Vertretern der britischen Industrie unterstützt, weshalb sich die Royal Navy für seinen Turmtyp entschied. Neben britischen verfügten auch andere in England gebaute Turmschiffe über Panzertürme nach dem System Coles’, so die dänische Rolf Krake (1862) und die preußische SMS Arminius (1864). Coles leitete in den Jahren von 1862 bis 1864 den Umbau der HMS Royal Sovereign nach seinen Plänen und baute mit dem 1865 an die peruanische Marine ausgelieferten eintürmigen Monitor BAP Huáscar erstmals ein ganz seinen Vorstellungen entsprechendes, hochseetaugliches Panzerturmschiff, das sich bewährte.

Unter dem Druck von Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Admiralität über ein tragfähiges Zukunftskonzept für den Kriegsschiffbau und in Konkurrenz zu anderen Konstrukteuren entwarf Coles zuletzt die 1869 fertig gestellte HMS Captain, deren Konstruktion schon im Vorfeld wegen ihres im Verhältnis zum Gewicht der beiden Panzertürme zu niedrigen Freibords kritisiert wurde. Coles schenkte den Bedenken keine große Beachtung und hielt das Schiff für durchaus hochseetauglich. Kurz nach Indienststellung geriet die HMS Captain am 6. September 1870 auf ihrer Jungfernfahrt zu einem Seemanöver nach Spanien vor Kap Finisterre in einen schweren Sturm und sank. Dabei kamen fast 500 Menschen ums Leben, darunter auch Coles selbst.

Literatur[Bearbeiten]