Cowper Phipps Coles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cowper Phipps Coles

Cowper Phipps Coles (* 1819; † 6. September 1870 vor Kap Finisterre) war ein britischer Ingenieur und Marineoffizier.

Leben[Bearbeiten]

Coles wurde 1819 als dritter Sohn eines Pfarrers geboren. 1838 erhielt er ein Offizierspatent und im Januar 1846 die Ernennung zum Lieutenant (Oberleutnant). Admiral Edmund Lyons, 1. Baron Lyons machte ihn im Oktober 1853 zu seinem Adjutanten an Bord der HMS Agamemnon. In dieser Funktion erlebte er während des Krimkriegs die Belagerung von Sewastopol. Am 13. November 1854 wurde er Lieutenant Commander (Korvettenkapitän) und befehligte den Raddampfer Stromboli im Schwarzen Meer. Während dieser Zeit erregte er Aufmerksamkeit dadurch, dass er ein mit einer Kanone bestücktes Floß entwickelte. Er wurde nach Großbritannien zurückbeordert, um weitere Exemplare zu bauen. Allerdings endete der Krieg, bevor ihre Konstruktion beendet wurde. Bereits am 27. Februar 1856 wurde er Captain (Kapitän zur See).

Er widmete sich auf Halbsold der Entwicklung eines Schiffs mit niedrigem Freibord und einem oder zwei Geschütztürmen; ein Gedanke, der in den Vereinigten Staaten zeitgleich von John Ericsson entwickelt wurde. Seine Ideen wurden unterstützt, und so wurde die HMS Royal Sovereign nach seinen Plänen umgebaut. In der Folge entwarf er die HMS Captain, die wegen ihres niedrigen Freibords kritisiert wurde. Das Schiff sank kurz nach Indienststellung am 6. September 1870 in einem Sturm vor Kap Finisterre. Hierbei fand auch Coles den Tod.

Literatur[Bearbeiten]