Crackdown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crackdown
Studio Realtime Worlds
Publisher Microsoft
Erstveröffent-
lichung
23. Februar 2007
Plattform Xbox 360
Genre Open World
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Gamepad
Medium DVD-ROM
Sprache Englisch/Deutsch
Altersfreigabe
PEGI ab 18+ Jahren empfohlen
Information Einstufung durch USK verweigert; keine Vermarktung in Deutschland. Wurde von der BPjM indiziert. In Österreich und der Schweiz ist es aber erhältlich.

Crackdown ist ein Actionspiel von Realtime Worlds, das am 23. Februar 2007 für die Xbox 360 erschienen ist. Crackdown übernimmt viele aus GTA bekannte Elemente wie z. B. eine frei begehbare Stadt und die Möglichkeit, sämtliche Fahrzeuge zu benutzen. Im Gegensatz zu GTA ist Crackdown jedoch in einem futuristischen Szenario angesiedelt.

Handlung[Bearbeiten]

Eine fiktive Stadt namens Pacific City ist dem Untergang durch Verbrecherbanden geweiht. In einem kurzen Einführungsintro wird erklärt, dass sich im Laufe der Zeit drei führende Verbrecherbanden gebildet haben:

  • Los Muertos ("Die Toten") ist eine spanische Bande, die eine der drei Inselabschnitte von Pacific City unter ihrer Kontrolle hat,
  • Wolk ist eine Art russische Mafia, die die zweite Insel unter ihrer Kontrolle hat,
  • Shai Gen ist eine chinesische Bande, die die letzte der drei Inseln besitzt

Als einzige Gegenwehr gibt es die sogenannte Agency, eine Art Polizei. Ihr Hauptsitz befindet sich in der Mitte der drei Inselbereiche von Pacific City und wird Der Bau genannt. Die Agency lässt sich auf einen skrupellosen Doktor ein, der sogenannte Agents erschafft. Diese Agents sind Superpolizisten, die mit herausragenden Fähigkeiten versehen sind.

Spiel[Bearbeiten]

Der Spieler schlüpft in die Rolle eines Agents. Er kann seinen Agent in fünf Fähigkeitskategorien verbessern:

  • Flinkheit (Schnelles Laufen und hohe Sprünge)
  • Fahren (schnellere Reflexe)
  • Sprengstoff (größerer Explosionsradius)
  • Waffen (genaueres Zielen)
  • Kraft (Stärkere Nahkampfangriffe und mehr HP)

Hauptziel ist es, die Anführer der drei Verbrecherorganisationen auszuschalten.

Ähnlich wie in GTA ist in Crackdown vieles dem Spieler überlassen. Zudem gibt es Nebenhandlungen und -aufgaben, denen der Spieler nachgehen kann. Im Gegensatz zu GTA hat Crackdown jedoch keine Storyelemente, die direkt mit dem Spieler interagieren, wie zum Beispiel Dialoge oder Cutscenes. Vielmehr ist seine einzige Informations- bzw. Storyquelle ein Art Communicator, über den er Informationen zu den einzelnen Gegnern erhält.

Indizierung[Bearbeiten]

Die BPjM hat den Titel am 2. April 2007 mit sofortiger Wirkung indiziert. Eine Indizierung belegt das Spiel mit einem Werbe- und Ausstellverbot.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.heise.de/tp/artikel/32/32892/1.html