Craig David

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Karriere und Leben von 2008 bis heute, Belege

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Craig David (2009)

Craig Ashley David (* 5. Mai 1981 in Southampton) ist ein britischer Sänger und Songwriter.

Leben[Bearbeiten]

Craig David ist der Sohn eines aus Grenada stammenden Vaters und einer jüdisch-englischen Mutter. Seit 2008 ist er mit der Journalistin Hanny Miller verheiratet.[1]

Musikkarriere[Bearbeiten]

Die Anfänge[Bearbeiten]

Auf Anregung seiner Mutter nahm Craig David 1997 an einem Songwriter-Wettbewerb teil, den er gewann. Sein Text des Liedes I’m Ready wurde als B-Seite der Single Wonderful Tonight von der Gruppe Damage veröffentlicht. Kurze Zeit später nahm Craig David mit einer R'n'B-Version des Human-League-Klassikers Human erstmals selbst ein Stück auf, das jedoch nie veröffentlicht wurde. Durch Auftritte in einem Club in Southampton kam David 1998 mit dem Produktions- und DJ-Duo Artful Dodger in Kontakt, das die Unterstützung eines Sängers für ihr Lied Re-Rewind benötigte. Weitere gemeinsame Aufnahmen und die Vertragsunterzeichnung mit Warner Music folgten.

Der internationale Durchbruch[Bearbeiten]

Die erste Solo-Single Fill Me In wurde veröffentlicht und erreichte Platz 1 der britischen Charts. Mit damals 19 Jahren war David der jüngste Künstler, dem ein Number-One-Hit in England gelang.

Dieses Album wurde im April 2009 auf Platz 2 von „MTV Greatest Album of All-Time“ gewählt.

2002 erschien sein zweites Album Slicker Than Your Average. Dieses Album enthielt auch ein Duett mit Sting. Der Song Rise & Fall erreichte mit Platz 15 die höchste Chart-Position in Deutschland.

Sein drittes Album The Story Goes … erschien drei Jahre später.

2007 nahm er mit dem britischen Rapper Kano den Song This Is the Girl auf und sein viertes Album Trust Me folgte darauf.

Im November 2008 erschien weltweit seine erste Greatest-Hits-CD. Diese CD enthält nicht nur alle Singles seiner Karriere, sondern auch eine Neuaufnahme seines Songs Walking Away mit der deutschen Girlgroup Monrose.

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Craig David/Diskografie

Studioalben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[2] Anmerkungen
DE AT CH UK US
2000 Born to Do It 3
(38 Wo.)
8
(21 Wo.)
6
(52 Wo.)
1
(51 Wo.)
11
(62 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. August 2000
Verkäufe: + 3.150.000
2002 Slicker than Your Average 16
(38 Wo.)
6
(37 Wo.)
4
(35 Wo.)
32
(14 Wo.)
Erstveröffentlichung: 19. November 2002
Verkäufe: + 1.270.000
2005 The Story Goes… 13
(7 Wo.)
46
(3 Wo.)
3
(12 Wo.)
5
(19 Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. September 2005
2007 Trust Me 62
(2 Wo.)
16
(9 Wo.)
18
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 12. November 2007
Verkäufe: + 100.000
2010 Signed Sealed Delivered 93
(1 Wo.)
13
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: 29. März 2010

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Ivor Novello Awards
    • 2001: in der Kategorie „Best Contemporary Song“ (7 Days)
    • 2001: in der Kategorie „Best Dance Single Award“ (Woman Trouble)
    • 2001: in der Kategorie „Songwriter of the Year“ (mit Mark Hill)
  • MOBO Awards
    • 2000: in der Kategorie „Best R&B Act“
    • 2000: in der Kategorie „Best UK Newcomer“
    • 2000: in der Kategorie „Best UK Single of the Year“ (Fill Me in)
    • 2001: in der Kategorie „Best UK Act“
  • MTV Europe Music Awards
    • 2001: in der Kategorie „Best R&B Act“
    • 2001: in der Kategorie „Best UK & Ireland Act“
  • MTV Video Music Awards Japan
    • 2003: in der Kategorie „Best Male Video“ (What’s Your Flava?)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Craig David – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.prosieben.de/stars/star-datenbank/craig-david
  2. Chartquellen: DE AT CH UK US