Craig Reichert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Craig Reichert Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Mai 1974
Geburtsort Winnipeg, Manitoba, Kanada
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 3. Runde, 67. Position
Mighty Ducks of Anaheim
Spielerkarriere
1990–1991 Calgary Buffaloes
1991–1992 Spokane Chiefs
1992–1994 Red Deer Rebels
1994–1995 San Diego Gulls
1995–1997 Baltimore Bandits
1997–1999 Cincinnati Mighty Ducks
1999–2000 Louisville Panthers
2000–2001 Düsseldorfer EG
2001–2002 Hamilton Bulldogs

Craig Steven Reichert (* 11. Mai 1974 in Winnipeg, Manitoba) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der während seiner aktiven Laufbahn unter anderem für die Mighty Ducks of Anaheim in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Craig Reichert begann seine aktive Laufbahn in der Alberta Midget Hockey League bei den Calgary Buffaloes, für die er von 1990 bis 1991 aktiv war. Anschließend schloss er sich den Spokane Chiefs, einer Mannschaft der kanadischen Top-Juniorenliga Western Hockey League, an. Nachdem er in der Saison 1991/92 in 72 Partien insgesamt 34 Punkte für die Chiefs erzielt hatte, ging er im Folgejahr zu den Red Deer Rebels. Dort gelang es ihm seine Punkteausbeute zu steigern und in der Spielzeit 1993/94 mit insgesamt 123 Punkten in 76 Partien seinen Karrierebestwert aufzustellen. In der Folge wurde er beim NHL Entry Draft 1994 in der dritten Runde an insgesamt 67. Position von den Mighty Ducks of Anaheim ausgewählt. Die folgende Saison verbrachte Reichert bei deren Farmteam, den San Diego Gulls, in der International Hockey League. Zur Saison 1995/96 wurde er zu den Baltimore Bandits in die American Hockey League geschickt. Nachdem er dort die komplette Saison als Stammspieler absolviert hatte, begann Reichert auch die folgende Spielzeit bei den Bandits. Im Saisonverlauf wurde er für Frank Banham in den NHL-Kader der Mighty Ducks berufen.

Im Februar 1997 absolvierte er drei Partien für die Kalifornier in der NHL, die alle mit einer Niederlage endeten. Reichert blieb dabei punkt- und straflos. Danach wurde er wieder zu den Baltimore Bandits geschickt, bei denen er als Vorlagengeber positiv in Erscheinung trat und insgesamt 55 Assists in 80 Partien verbuchte. Die Spielzeiten 1997/98 und 1998/99 stand er ausschließlich bei den Cincinnati Mighty Ducks im Einsatz und wurde zu deren Mannschaftskapitän ernannt. Nachdem sein Vertrag bei den Mighty Ducks of Anaheim ausgelaufen war, unterzeichnete Reichert am 21. Juli 1999 als Free Agent bei den Florida Panthers. In der Folge wurde der Angreifer zu deren Farmteam, den Louisville Panthers, in der AHL geschickt. Nachdem er eine Saison bei den Louisville Panthers als Stammspieler zugebracht hatte, unterzeichnete Reichert zur Saison 2000/01 bei der Düsseldorfer EG. Ein Jahr stand er in Düsseldorf im Einsatz und erzielte in 60 Partien der Regular Season insgesamt 35 Scorerpunkte. Am 11. Juni 2001 schloss er sich den Edmonton Oilers an. Für die Saison 2001/02 war Reichert bei deren damaligen Farmteam, den Hamilton Bulldogs, im Einsatz. Nach 49 Partien und 22 Punkten für die Bulldogs beendete er im Anschluss an diese Spielzeit seine aktive Laufbahn.

Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
NHL-Reguläre Saison 1 3 0 0 0 0
NHL-Playoffs
AHL-Reguläre Saison 6 416 114 224 338 255
AHL-Playoffs 4 11 3 3 6 2
DEL-Reguläre Saison 1 60 12 23 35 76
DEL-Playoffs

Weblinks[Bearbeiten]