Craig Safan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Craig Safan (* 17. Dezember 1948 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Komponist.

Karriere[Bearbeiten]

Er begann seine künstlerische Laufbahn als Arrangeur und Komponist im Theater.

Seine erste Arbeit für den Film war die Vertonung des Dokumentarfilms The California Reich (Regie: Keith Critchlow und Walter F. Parkes) aus dem Jahr 1975.

In den 1980er Jahren zog es ihn zum Film und er komponierte viele seiner Partituren mit Synthesizern wie dem Synclavier. Es schrieb in dieser Zeit Musik für Filme wie Warnzeichen Gen-Killer, Die Zeitfalle (1987), Nightmare on Elm Street 4 (1988) und Stand and Deliver. Sein Stil bestand oft aus Improvisation als Form der Komposition.[1]

Bisher komponierte Safan für mehr als 70 Filme und zahlreiche Fernsehserien. Zu seinen bekannteren Werken als Hollywood-Filmkomponist zählen Titel für The Last Starfighter (1993), Angel – Straße ohne Ende, Fade to Black – Die schönen Morde des Eric Binford, Auf Kriegsfuß mit Major Payne (1995), Remo – unbewaffnet und gefährlich und die Musik zur Fernsehserie Cheers. Er wurde acht Mal mit Preisen der American Society of Composers, Authors and Publishers (ASCAP) ausgezeichnet und einmal für den Emmy nominiert; außerdem ist er Empfänger einer Watson Foundation Fellowship.

Safan, der Mitglied im Musikgremium der den Oscar vergebenden Academy of Motion Picture Arts and Sciences ist, teilt seine Zeit zwischen Los Angeles und New York City, wo er für Musical- und Theaterproduktionen komponiert.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Serien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Keyboard Magazin, September 1988