Crast’ Agüzza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crast’ Agüzza
Crast' Agüzza

Crast' Agüzza

Höhe 3'854 m ü. M.
Lage Grenze Kanton Graubünden / Provinz Sondrio
Gebirge Berninagruppe
Koordinaten, (CH) 46° 22′ 13″ N, 9° 55′ 1″ O (790674 / 138455)46.3703659.9169783854Koordinaten: 46° 22′ 13″ N, 9° 55′ 1″ O; CH1903: 790674 / 138455
Crast’ Agüzza (Graubünden)
Crast’ Agüzza
Erstbesteigung 17. Juli 1865 durch Johann Jakob Weilenmann, Joseph Anton Specht und die beiden Bergführer Franz Pöll und Jakob Pfitschner.

Der Crast' Agüzza (rätoromanisch im Idiom Puter für scharfe Kante, früher auch Cresta güzza genannt) ist ein 3854 Meter hoher Berg in der Berninagruppe an der italienisch-schweizerischen Grenze.

Die Erstbesteigung erfolgte am 17. Juli 1865 durch Johann Jakob Weilenmann, Joseph Anton Specht und die beiden Bergführer Franz Pöll und Jakob Pfitschner von der Alp Misaun aus.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. J. J. Weilenmann in: Jahrbuch des Schweizer Alpenclub, Fünfter Jahrgang, Bern 1868 - 1869, S. 91 ff.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Crast' Agüzza – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien