Crawford Notch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Crawford Notch ist der Name der Gebirgsschlucht, die der Saco River in seinem Oberlauf in den White Mountains („Weißen Bergen“) im US-Bundesstaat New Hampshire passiert. Sie liegt fast vollständig auf dem Gebiet der Gemeinde Hart’s Location.

Durch das Tal verläuft eine der wichtigsten Passstraßen der White Mountains, heute ein Teil des U.S. Highway 302 von Montpelier nach Portland. Zur Kolonialzeit verlief hier wohl schon ein indianischer Pfad; weiße Siedler erschlossen das Gebiet erst im späten 18. Jahrhundert. Berühmt wurde die Familie Willey, die sich 1825 im Crawford Notch niederließ; ein Jahr darauf wurde die gesamte Familie durch einen Bergrutsch getötet, als sie versuchte, einen Schutzraum zu erreichen. Ihr Haus, das sie in Panik verlassen hatten, blieb von der Felslawine indes unversehrt. Das Ereignis inspirierte Nathaniel Hawthorne zu seiner Kurzgeschichte Der ehrsüchtige Gast, und Maler wie Thomas Cole malten Ansichten des Willey-Anwesens. Schon zu dieser Zeit war der Crawford Notch ob seiner landschaftlichen Schönheit zu einem Touristenziel geworden.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Crawford Notch State Park - Informationen und Karten auf der Website des New Hampshire Department of Resources and Economic Development

44.208333-71.405Koordinaten: 44° 12′ 30″ N, 71° 24′ 18″ W