Cricket World Cup 1983

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ICC Cricket World Cup 1983, der vom 9. bis 25. Juni 1983 in England ausgetragen wurde, war der dritte Cricket World Cup. Dieser World Cup wurde im One-Day International-Format ausgetragen und war der letzte bei dem jedes Team jeweils ein Innings über maximal 60 Over bestritten hat. Im Finale besiegte Indien das Team aus den West Indies und verhinderte so deren dritten Erfolg in Folge.

Teilnehmer[Bearbeiten]

Als Teilnehmer war neben den sieben Nationen mit Teststatus Simbabwe, das sich bei der ICC Trophy 1982 durchsetzen konnte, qualifiziert:

Austragungsorte[Bearbeiten]

Cricket World Cup 1983 (England)
Lord’s
Lord’s
The Oval
The Oval
Headingley
Headingley
Edgbaston
Edgbaston
Old Trafford
Old Trafford
Trent Bridge
Trent Bridge
Bristol
Bristol
Chelmsford
Chelmsford
Derby
Derby
Leicester
Leicester
Southampton
Southampton
Taunton
Taunton
Tunbridge Wells
Tunbridge Wells
Worcester
Worcester
Swansea
Swansea
Austragungsorte des Cricket World Cups 1983

Als Austragungsorte wurden neben 13 Stadien in England auch ein Stadion in Wales ausgewählt.

Stadt Land Stadion Kapazität
Birmingham England Edgbaston Cricket Ground
Bristol England County Cricket Ground
Chelmsford England County Cricket Ground
Derby (Derbyshire) England County Cricket Ground
Leeds England Headingley Stadium
Leicester England Grace Road
London England Lord’s Cricket Ground
London England The Oval
Manchester England Old Trafford Cricket Ground
Nottingham England Trent Bridge
Southampton England County Ground
Taunton England County Ground
Tunbridge Wells England Nevill Ground
Worcester England New Road
Swansea Wales St Helens Rugby and Cricket Ground

Format[Bearbeiten]

In zwei Vorrundengruppen mit je vier Teams spielte jeder gegen jeden zweimal, wobei ein Sieg vier Punkte, ein Unentschieden oder No Result zwei Punkte einbrachte. Es qualifizierten sich jeweils die ersten beiden dieser Gruppe für das Halbfinals, deren Sieger das Finale ausspielten. Insgesamt kam es so zu 27 Begegnungen.

Vorrunde[Bearbeiten]

Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams ausgetragen, wobei sich jeweils die ersten beiden einer Gruppe für das Halbfinale qualifizierten. In den Tabellen finden folgende Bezeichnungen Verwendung:

  • Spiele
  • Siege
  • Niederlagen
  • Unentschieden
  • NR No Result
  • Punkte
  • RR Run Rate

Gruppe A[Bearbeiten]

Tabelle
Gruppe A Sp. S N U NR P RR
England England 6 5 1 0 0 20 4.671
Pakistan Pakistan 6 3 3 0 0 12 4.014
Neuseeland Neuseeland 6 3 3 0 0 12 3.927
Sri Lanka Sri Lanka 6 1 5 0 0 4 3.752
Spiele
9. Juni The Oval England England
322-6 (60)
- Neuseeland Neuseeland
216 (59)
England gewinnt mit 106 Runs
9. Juni Swansea Pakistan Pakistan
338-5 (60)
- Sri Lanka Sri Lanka
288-9 (60)
Pakistan gewinnt mit 50 Runs
11. Juni Taunton England England
333-9 (60)
- Sri Lanka Sri Lanka
286 (58)
England gewinnt mit 47 Runs
11./12. Juni Edgbaston Neuseeland Neuseeland
238-9 (60)
- Pakistan Pakistan
186 (55.2)
Neuseeland gewinnt mit 52 Runs
13. Juni Lord’s Pakistan Pakistan
193-8 (60)
- England England
199-2 (50.4)
England gewinnt mit 8 Wickets
13. Juni Bristol Sri Lanka Sri Lanka
206 (56.1)
- Neuseeland Neuseeland
209-5 (39.2)
Neuseeland gewinnt mit 5 Wickets
15. Juni Edgbaston England England
234 (55.2)
- Neuseeland Neuseeland
238-8 (59.5)
Neuseeland gewinnt mit 2 Wickets
16. Juni Headingley Pakistan Pakistan
235-7 (60)
- Sri Lanka Sri Lanka
224 (58.2)
Pakistan gewinnt mit 11 Runs
18. Juni Old Trafford Pakistan Pakistan
232-8 (60)
- England England
233-3 (57.2)
England gewinnt mit 7 Wickets
18. Juni Derby Neuseeland Neuseeland
181 (58.2)
- Sri Lanka Sri Lanka
184-7 (52.5)
Sri Lanka gewinnt mit 3 Wickets
20. Juni Headingley Sri Lanka Sri Lanka
136 (50.4)
- England England
137-1 (24.1)
England gewinnt mit 9 Wickets
20. Juni Trent Bridge Pakistan Pakistan
261-3 (60)
- Neuseeland Neuseeland
250 (59.1)
Pakistan gewinnt mit 11 Runs

Gruppe B[Bearbeiten]

Tabelle
Gruppe B Sp. S N U NR P RR
West Indies Cricket Team West Indies 6 5 1 0 0 20 4.308
Indien Indien 6 4 2 0 0 16 3.870
Australien Australien 6 2 4 0 0 8 3.808
Simbabwe Simbabwe 6 1 5 0 0 4 3.492
Spiele
9. Juni Trent Bridge Simbabwe Simbabwe
239-6 (60)
- Australien Australien
226-7 (60)
Simbabwe gewinnt mit 13 Runs
9./10. Juni Old Trafford Indien Indien
262-8 (60)
- West Indies Cricket Team West Indies
228 (54.1)
Indien gewinnt mit 34 Runs
11./12. Juni Headingley West Indies Cricket Team West Indies
252-9 (60)
- Australien Australien
151 (30.3)
West Indies gewinnt mit 101 Runs
11. Juni Leicester Simbabwe Simbabwe
155 (51.4)
- Indien Indien
157-5 (37.3)
Indien gewinnt mit 5 Wickets
13. Juni Trent Bridge Australien Australien
320-9 (60)
- Indien Indien
158 (37.5)
Australien gewinnt mit 162 Runs
13. Juni Worcester Simbabwe Simbabwe
217-7 (60)
- West Indies Cricket Team West Indies
218-2 (48.3)
West Indies gewinnt mit 8 Wickets
15. Juni The Oval West Indies Cricket Team West Indies
282-9 (60)
- Indien Indien
216 (53.1)
West Indies gewinnt mit 66 Runs
16. Juni Southampton Australien Australien
272-7 (60)
- Simbabwe Simbabwe
240 (59.5)
Australien gewinnt mit 32 Runs
18. Juni Lord’s Australien Australien
273-6 (60)
- West Indies Cricket Team West Indies
276-3 (57.5)
West Indies gewinnt mit 7 Wickets
18. Juni Tunbridge Wells Indien Indien
266-8 (60)
- Simbabwe Simbabwe
235 (57)
Indien gewinnt mit 31 Runs
20. Juni Chelmsford Indien Indien
247 (55.5)
- Australien Australien
129 (38.2)
Indien gewinnt mit 118 Runs
20. Juni Edgbaston Simbabwe Simbabwe
171 (60)
- West Indies Cricket Team West Indies
172-0 (45.1)
West Indies gewinnt mit 10 Wickets

Halbfinale[Bearbeiten]

22. Juni Old Trafford England England
213 (60)
- Indien Indien
217-4 (54.4)
Indien gewinnt mit 6 Wickets
22. Juni The Oval Pakistan Pakistan
184-8 (60)
- West Indies Cricket Team West Indies
188-2 (48.4)
West Indies gewinnt mit 8 Wickets

Finale[Bearbeiten]

25. Juni Lord’s Indien Indien
183 (54.4)
- West Indies Cricket Team West Indies
140 (52)
Indien gewinnt mit 43 Runs

Belege[Bearbeiten]