Cristina Bujin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cristina Bujin (* 12. April 1988 in Constanța, Kreis Constanța) ist eine rumänische Leichtathletin.

Bujin wurde Fünfte im Weitsprung bei den Jugendweltmeisterschaften 2003. Bei den Leichtathletik-Juniorenweltmeisterschaften 2004 belegte sie lediglich Rang neun im Weitsprung und Rang zehn im Dreisprung. Ab diesem Zeitpunkt nahm Bujin international nur noch an Dreisprung-Wettkämpfen teil. Sie konnte die Bronzemedaille bei den Jugendweltmeisterschaften 2005 gewinnen, wurde Sechste bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2006 und gewann wiederum Bronze bei der Junioren-Europameisterschaften 2007.

Ihre beste Platzierung im Seniorenbereich erreichte Bujin bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009, wo sie mit 14,26 m Siebte wurde. Sie gewann auch die Silbermedaille bei den U23-Europameisterschaften 2009.

Bujin wurde 2006 Rumänische Hallenmeisterin im Dreisprung und 2008 im Weitsprung. 2009 gewann sie den Landesmeistertitel im Dreisprung.

Weblinks[Bearbeiten]