Crocus alatavicus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Crocus alatavicus
Crocus alatavicus

Crocus alatavicus

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Spargelartige (Asparagales)
Familie: Schwertliliengewächse (Iridaceae)
Gattung: Krokusse (Crocus)
Art: Crocus alatavicus
Wissenschaftlicher Name
Crocus alatavicus
Semen. & Regel

Crocus alatavicus ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Krokusse (Crocus).

Merkmale[Bearbeiten]

Die Knolle hat einen Durchmesser von 1,2 bis 2 Zentimeter. Ihr Hülle ist häutig und gelblich braun. Die 6 bis 15 Blätter sind zur Blütezeit 8 bis 10 Zentimeter lang und ungefähr 2 Millimeter breit. Wenn die Pflanze fruchtet erreichen sie eine Länge von ungefähr 20 Zentimeter und eine Breite von 5 Millimeter. Die Blüten duften angenehm. Die Blütenhülle ist weiß, ihr Zentrum gelb. Sie ist abaxial grau oder blau gestreift oder gefleckt. Die Perigonröhre ist 2,5 bis 6 Zentimeter lang. Die Blütenhüllblätter sind beinahe verkehrtlanzettlich. Die äußeren messen ungefähr 2,5 Zentimeter × 6 bis 8 Millimeter, die inneren sind dagegen schmaler. Die Staubblätter sind ungefähr 2,5 Zentimeter groß. Die Staubbeutel sind orange-gelb. Die Griffel sind fadenförmig und an ihrer Spitze dreilappig. Ihre Lappen sind kurz und weiß bis tief gelb. Die Kapselfrüchte sind ungefähr 1,2 Zentimeter lang, 8 Millimeter breit und ellipsoid. Die hell bis rötlich braunen Samen sind eiförmig und besitzen weiße, schmale Anhängsel.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 20.

Die Blütezeit reicht von Mai bis Juni, die Früchte reifen von Juli bis August.

Vorkommen[Bearbeiten]

Crocus alatavicus kommt in Kasachstan, Kirgisistan, Usbekistan und dem Nordwesten der chinesischen Provinz Xinjiang vor. Die Art wächst an Berghängen und in Grünland an Gewässern in Höhenlagen von 1200 bis 3000 Meter.

Belege[Bearbeiten]

  • Yu-tang Zhao, Henry J. Noltie, Brian F. Mathew: Crocus alatavicus . In: Flora of China, Volume 24 (online)

Weblinks[Bearbeiten]