Csesznek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Csesznek
Wappen von Csesznek
Csesznek (Ungarn)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Ungarn
Region: Mitteltransdanubien
Komitat: Veszprém
Kleingebiet bis 31.12.2012: Zirc
Koordinaten: 47° 21′ N, 17° 53′ O47.355417.8815261Koordinaten: 47° 21′ 19″ N, 17° 52′ 53″ O
Höhe: 261 m
Fläche: 24,2 km²
Einwohner: 519 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+36) 88
Postleitzahl: 8419
KSH kódja: 24642
Struktur und Verwaltung (Stand: 2014)
Gemeindeart: Gemeinde
Bürgermeisterin: Éva Renáta Trieblné Stanka (parteilos)
Postanschrift: Vár út 42
8419 Csesznek
Webpräsenz:
(Quelle: A Magyar Köztársaság helységnévkönyve 2011. január 1. bei Központi statisztikai hivatal)
Burg und Dorf

Csesznek (dt. Zeßnegg; kroat. Česneg und slowak. Česnek) ist eine Gemeinde im ungarischen Komitat Veszprém. Berühmt ist sie für ihre mittelalterliche Burg.

Die mittelalterliche Burg von Csesznek wurde 1263 vom Baron Jakab Cseszneky errichtet, der der Schwertträger des Königs Béla IV. war. Er und seine Nachkommen sind nach der Burg Cseszneky benannt worden. Zwischen 1326 und 1392 war sie königliche Burg, als König Sigismund anbot, sie für die Familie Garai anstelle des Banat von Macsó zu ändern. 1482 starb die männliche Linie des Garais aus und König Matthias Corvinus spendete die Burg der Familie Szapolyai. 1527 übernahm Baron Bálint Török die Burg. Während des 16. Jahrhunderts waren die Familien Csábi, Szelestey und Wathay im Besitz von Csesznek. 1561 wehrte Lőrinc Wathay erfolgreich die Belagerung der Ottomanen ab. Jedoch wurde das Schloss 1594 von den türkischen Truppen besetzt, aber bereits in 1598 erlangten die Ungarn es wieder. Dániel Esterházy kaufte 1635 das Schloss und das Dorf. Von dieser Zeit an bis 1945 war Csesznek im Besitz der Familie Esterházy.

Weblinks[Bearbeiten]