Cuba Gooding junior

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cuba Gooding junior (2012)

Cuba M. Gooding junior (* 2. Januar 1968 in Bronx, New York City) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Oscar-Preisträger.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Er ist der Sohn von Cuba Gooding senior, dem Sänger der US-amerikanischen R&B-Band The Main Ingredient und älterer Bruder von Omar Gooding. Den Zusatz Jr. verwendet er, um nicht mit seinem Vater verwechselt zu werden. Seine Mutter Shirley Gooding war Background-Sängerin der Sweethearts. Gooding Jr. ist seit März 1994 mit Sara Kapfer verheiratet, mit der er die beiden Söhne Spencer (* 1994), Mason (* 1996) und eine Tochter Piper (* 2005) hat.

Gooding Jr. studierte asiatische Kampftechniken, bevor er sich für die Schauspielerei entschied. Durch kleine Rollen in Polizeirevier Hill Street und MacGyver machte er auf sich aufmerksam, bis er 1991 durch Boyz n the Hood bekannt wurde. Seinen endgültigen Durchbruch erlebte Gooding Jr. 1996 mit seiner Rolle in Jerry Maguire, die ihm einen Oscar als bester Nebendarsteller einbrachte.

1999 produzierte Gooding Jr. den Film A Murder of Crows – Diabolische Versuchung.

Die deutsche Standardsynchronstimme von Gooding Jr. ist Dietmar Wunder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Gooding junior in Beverly Hills (2000)

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

Jahr Award Kategorie Film Ergebnis
1992 ShoWest Convention Newcomer des Jahres Einzelpreis Gewonnen
1996 NAACP Image Award Bester Nebendarsteller Outbreak – Lautlose Killer Nominierung
1997 NAACP Image Award Bester Hauptdarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Nominierung
1997 Golden Globe Bester Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Nominierung
1997 Oscar Bester Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 Broadcast Film Critics Association Bester Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 Chicago Film Critics Association Awards Bester Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 Screen Actors Guild Awards Bester Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 Satellite Awards Bester Nebendarsteller – Comedy oder Musical Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 Blockbuster Entertainment Awards Lieblingsnebendarsteller – Comedy/Romantik Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 American Comedy Awards Lustigster Nebendarsteller Jerry Maguire – Spiel des Lebens Gewonnen
1997 ShoWest Convention Nebendarsteller des Jahres Einzelpreis Gewonnen
1998 Satellite Awards Bester Nebendarsteller – Comedy oder Musical Besser geht’s nicht Nominierung
1999 Blockbuster Entertainment Awards Lieblingsnebendarsteller – Drama/Romantik Hinter dem Horizont Gewonnen
2001 NACCP Image Award Bester Schauspieler Men of Honor Nominierung
2001 Black Reel Awards Bester Schauspieler Men of Honor Nominierung
2001 BET Awards Bester Schauspieler Men of Honor Nominierung
2004 Goldene Himbeere Schlechtester Schauspieler The Fighting Temptations, Sie nennen ihn Radio & Boat Trip Nominierung
2004 NACCP Image Award Bester Schauspieler Sie nennen ihn Radio Gewonnen
2005 Character and Morality in Entertainment Awards Camie Sie nennen ihn Radio Gewonnen
2006 Black Movie Awards Bester Hauptdarsteller Shadowboxer Nominierung
2008 Goldene Himbeere Schlechtester Schauspieler Der Kindergarten Daddy 2: Das Feriencamp & Norbit Nominierung
2008 Screen Actors Guild Awards Bestes Schauspielensemble (mit Denzel Washington, Russell Crowe, Chiwetel Ejiofor, Josh Brolin, Lymari Nadal, Ted Levine und Ruby Dee) American Gangster Nominierung
2010 Screen Actors Guild Awards Bester Hauptdarsteller – Fernsehfilm oder Mini-Serie Gifted Hands: The Ben Carson Story Nominierung
2010 NACCP Image Awards Bester Schauspieler – Fernsehfilm, Mini-Serie oder Dramaspezial Gifted Hands: The Ben Carson Story Gewonnen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cuba Gooding Jr. – Sammlung von Bildern