Cuers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cuers
Wappen von Cuers
Cuers (Frankreich)
Cuers
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Var
Arrondissement Toulon
Kanton Cuers
Koordinaten 43° 14′ N, 6° 4′ O43.23756.0708333333333150Koordinaten: 43° 14′ N, 6° 4′ O
Höhe 71–700 m
Fläche 50,53 km²
Einwohner 10.333 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 204 Einw./km²
Postleitzahl 83390
INSEE-Code
Website http://www.ville-de-cuers.com

Rathaus von Cuers (Rückseite)

Cuers ist eine französische Gemeinde mit 10.333 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur.

Geographie[Bearbeiten]

Cuers liegt flach in der Ebene von Pierrefeu-du-Var, am Fuß des Barre de Cuers, einer sehenswerten geologischen Formation, die ihren höchsten Punkt mit 704 m am Pilon Saint-Clément hat. Westlich von Cuers beginnt das Massif de la Sainte-Baume.

Der Ort liegt an der Kreuzung wichtiger Verkehrsverbindungen (RN97, CD43, CD14, Autoroute A57), 20 Kilometer nördlich von Toulon in der Nähe des Flughafens Toulon/Hyeres (TLN / La Palyvestre).

Amoklauf[Bearbeiten]

Am 24. September 1995 kam es in Cuers zu einem der opferreichsten Amokläufe der französischen Geschichte: Ein erst 16 Jahre alter Student erschoss auf offener Straße und in zwei Wohnungen 12 Menschen, ehe er sich selbst richtete. Am Vortag hatte er bereits seine Mutter, seinen Stiefvater und seinen Halbbruder ermordet. (siehe Amoklauf von Cuers)

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Tore, Straßen, Brunnen und öffentliche Waschplätze des alten Dorfes von Cuers, Ruine des Schlosses.
  • Oppida aus vorrömischer Zeit, altes Aquädukt
  • Pfarrkirche mit großer Orgel (1668) und Reliquiar (1526)
  • Les barres de Cuers, eine interessante geologische Formation.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cuers – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien