Culebrita

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Culebrita
Culebrita 2004, dahiner St. Thomas
Culebrita 2004, dahiner St. Thomas
Gewässer Karibisches Meer
Geographische Lage 18° 18′ 58″ N, 65° 13′ 45″ W18.316111111111-65.229166666667185Koordinaten: 18° 18′ 58″ N, 65° 13′ 45″ W
Culebrita (Puerto Rico)
Culebrita
Länge 2 km
Breite 1,5 km
Fläche 1,075 km²
Höchste Erhebung Lighthouse Hill
185 m
Einwohner (unbewohnt)
Leuchtturm von Culebrita 1978
Leuchtturm von Culebrita 1978

Culebrita (spanisch Isla Culebrita, zu deutsch „kleine Schlange“) ist eine kleine unbewohnte Insel östlich der Insel Culebra im Osten von Puerto Rico. Gemeinsam mit der Insel Cayo Botella an ihrer nordwestlichen Seite gehört Culebrita verwaltungsmäßig zum östlichen Barrio Frailes von Culebra.

Die etwa 1,6 km lange Insel in Form eines Ambosses, die zu einem Archipel rund um die Isla Culebra gehört, ist komplett zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Hier befindet als einzige Bauwerk ein Leuchtturm, der im Jahre 1886 von der spanischen Krone erbaut wurde.

Auf der Koralleninsel gibt es sechs Strände, wovon Playa Tortuga („Schildkrötenstrand“) der größte ist; er ist nach den hier heimischen Wasserschildkröten benannt.

Im Osten der Insel befinden sich zahlreiche große Gezeitentümpel.

Karten[Bearbeiten]