Curçay-sur-Dive

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curçay-sur-Dive
Curçay-sur-Dive (Frankreich)
Curçay-sur-Dive
Region Poitou-Charentes
Département Vienne
Arrondissement Châtellerault
Kanton Les Trois-Moutiers
Gemeindeverband Communauté de communes du Pays loudunais.
Koordinaten 47° 1′ N, 0° 3′ W47.0125-0.055555555555556Koordinaten: 47° 1′ N, 0° 3′ W
Höhe 39–122 m
Fläche 15,79 km²
Einwohner 221 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km²
Postleitzahl 86120
INSEE-Code
Website http://www.curcay-sur-dive.com/

Donjon und Kirchturm
.

Curçay-sur-Dive ist eine französische Gemeinde mit 221 Einwohnern (Stand 1. Januar 2011) im Département Vienne in der Region Poitou-Charentes; sie gehört zum Arrondissement Châtellerault und zum Kanton Les Trois-Moutiers. Nachbargemeinden von Curçay-sur-Dive sind Ternay im Norden, Les Trois-Moutiers im Nordosten, Glénouze im Osten, Ranton im Südosten, Pas-de-Jeu im Süden, Saint-Léger-de-Montbrun im Südwesten und Saint-Martin-de-Mâcon im Nordwesten.

Der Ort liegt am rechten Ufer des Flusses Dive, sowie am parallel verlaufenden Canal de la Dive, auf dem die Schifffahrt jedoch seit 1957 eingestellt ist.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007
Einwohner 347 287 216 245 257 217 235

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Donjon (14. Jahrhundert, Monument historique) als Rest der Burg
  • Kirche Sainte-Catherine, ehemalige Burgkapelle
  • Ruine der Kirche Saint-Pierre (12. und 17. Jahrhundert, Monument historique)
  • Pont de la Reine Blanche (Monument historique)

Weblink[Bearbeiten]

 Commons: Curçay-sur-Dive – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien