Curling-Europameisterschaft 2004

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spielort

Die Curling-Europameisterschaft 2004 der Männer und Frauen fand vom 4. bis 11. Dezember in Sofia in Bulgarien statt.

Turnier der Männer[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland FrankreichFrankreich Frankreich
Skip: Ulrik Schmidt

Third: Lasse Lavrsen
Second: Carsten Svensgård
Lead: Joel Ostrowski
Ersatz: Torkil Svensgaard

Skip: Sebastian Stock

Third: Daniel Herberg
Second: Stephan Knoll
Lead: Markus Messenzehl
Ersatz: Patrick Hoffman

Skip: Thierry Mercier

Third: Cyrille Prunet
Second: Eric Laffin
Lead: Jérémy Frarier
Ersatz: Thomas Dufour

ItalienItalien Italien NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland
Skip: Stefano Ferronato

Third: Fabio Alverà
Second: Valter Bombassei
Lead: Alessandro Zisa
Ersatz: Joel Retornaz

Skip: Pål Trulsen

Third: Lars Vågberg
Second: Flemming Davanger
Lead: Bent Ånund Ramsfjell
Ersatz: Niels Siggaard Andersen

Skip: Aleksander Kirikov

Third: Dmitri Ryjov
Second: Alexey Tselousov
Lead: Victor Vorobiev
Ersatz: Vadim Stebakov

SchottlandSchottland Schottland SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz
Skip: David Murdoch

Third: Craig Wilson
Second: Neil Murdoch
Lead: Euan Byers
Ersatz: Ronald Brewster

Skip: Peter Lindholm

Third: Tomas Nordin
Second: Magnus Swertling
Lead: Peter Narup
Ersatz: Anders Kraupp

Skip: Andreas Schwaller

Third: Christof Schwaller
Second: Markus Eggler
Lead: Marco Ramstein
Ersatz: Roland Moser

WalesWales Wales
Skip: Adrian Meikle

Third: Jamie Meikle
Second: John Sharpe
Lead: Andrew Tanner
Ersatz: Chris Wells

Round Robin[Bearbeiten]

Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. SchwedenSchweden Schweden 9 8 1
DeutschlandDeutschland Deutschland 9 8 1
3. NorwegenNorwegen Norwegen 9 5 4
SchottlandSchottland Schottland 9 5 4
ItalienItalien Italien 9 5 4
6. DanemarkDänemark Dänemark 9 4 5
7. SchweizSchweiz Schweiz 9 3 6
RusslandRussland Russland 9 3 6
WalesWales Wales 9 3 6
10. FrankreichFrankreich Frankreich 9 1 8
Datum Zeit Begegnung Resultat
4. Dez. 14:00 Wales – Schweiz 7:6
Norwegen – Frankreich 9:4
Russland – Dänemark 7:6
Italien – Deutschland 2:9
Schottland – Schweden 3:9
5. Dez 08:00 Schottland – Norwegen 3:7
Dänemark – Schweden 7:9
Wales – Italien 8:9
Russland – Schweiz 3:7
Frankreich – Dänemark 6:7
16:00 Deutschland – Schweden 3:4
Schweiz – Italien 6:7
Frankreich – Schottland 5:6
Dänemark – Wales 9:6
Russland – Norwegen 1:10
6. Dez. 09:00 Schweiz – Frankreich 8:2
Russland – Wales 7:5
Norwegen – Schweden 2:7
Deutschland – Schottland 7:4
Italien – Dänemark 6:5
19:00 Russland – Schottland 3:6
Frankreich – Dänemark 5:10
Schweiz – Deutschland 5:6
Norwegen – Italien 3:5
Schweden – Wales 7:3
Datum Zeit Begegnung Resultat
7. Dez. 12:00 Schweden – Italien 7:3
Wales – Deutschland 4:7
Dänemark – Norwegen 7:8
Frankreich – Russland 9:2
Schweiz – Schottland 5:6
20:00 Norwegen – Wales 7:8
Schweden – Schweiz 6:7
Italien – Frankreich 10:8
Schottland – Dänemark 5:9
Deutschland – Russland 6:3
8. Dez. 14:00 Dänemark – Deutschland 8:9
Italien – Schottland 3:9
Schweden – Russland 9:3
Schweiz – Norwegen 2:10
Wales – Frankreich 9:2
9. Dez. 08:00 Italien – Russland 4:5
Deutschland – Norwegen 8:5
Schottland – Wales 10:3
Schweden – Frankreich 5:3
Dänemark – Schweiz 7:4

Tie-break[Bearbeiten]

Um den vierten Halbfinalisten und die Plätze sieben bis neun zu ermitteln, mussten vier Entscheidungsspiele ausgetragen werden.

Datum Zeit Begegnung Resultat
9. Dez. 16:00 Schottland – Italien 6:4
Schweiz – Wales 9:4
20:00 Schweiz – Russland 9:3
10. Dez. 08:00 Wales – Russland 5:8

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale     Finale
                 
  10. Dez. 16:00
  3  SchottlandSchottland Schottland 4  
  1  SchwedenSchweden Schweden 6     11. Dez. 14:00
      1  SchwedenSchweden Schweden 7
      1  DeutschlandDeutschland Deutschland 8
  1  DeutschlandDeutschland Deutschland 8      
  3  NorwegenNorwegen Norwegen 6      
  Spiel um Platz 3
  11. Dez. 14:00
  4  SchottlandSchottland Schottland 2
  3  NorwegenNorwegen Norwegen 8

Endstand[Bearbeiten]

Platz Land
1 DeutschlandDeutschland Deutschland
2 SchwedenSchweden Schweden
3 NorwegenNorwegen Norwegen
4 SchottlandSchottland Schottland
5 ItalienItalien Italien
6 DanemarkDänemark Dänemark
7 SchweizSchweiz Schweiz
8 RusslandRussland Russland
9 WalesWales Wales
10 FrankreichFrankreich Frankreich

Turnier der Frauen[Bearbeiten]

Teilnehmer[Bearbeiten]

DanemarkDänemark Dänemark DeutschlandDeutschland Deutschland FinnlandFinnland Finnland
Skip: Madeleine Dupont

Third: Denise Dupont
Second: Helle Simonsen
Lead: Maria Poulsen
Ersatz: Lene Nielsen

Skip: Daniela Jentsch

Third: Lisa Hammer
Second: Sina Frey
Lead: Monika Trettin
Ersatz: Petra Tschetsch

Skip: Kirsi Nykänen

Third: Tiina Kautonen
Second: Sari Laakkonen
Lead: Minna Malinen
Ersatz: Riikka Louhivuori

ItalienItalien Italien NorwegenNorwegen Norwegen RusslandRussland Russland
Skip: Diana Gaspari

Third: Giulia Lacedelli
Second: Rosa Pompanin
Lead: Violetta Caldart
Ersatz: Eleonora Alverà

Skip: Dordy Nordby

Third: Linn Githmark
Second: Marianne Haslum
Lead: Camilla Holth
Ersatz: Marianne Rørvik

Skip: Olga Scharkowa

Third: Nkeiruka Jesech
Second: Jana Nekrassowa
Lead: Jekaterina Galkina
Ersatz: Ljudmila Priwiwkowa

SchottlandSchottland Schottland SchwedenSchweden Schweden SchweizSchweiz Schweiz
Skip: Kelly Wood

Third: Lorna Vevers
Second: Sheila Swan
Lead: Lindsay Wood
Ersatz: Claire Milne

Skip: Anette Norberg

Third: Eva Lund
Second: Cathrine Lindahl
Lead: Anna Bergström
Ersatz: Ulrika Bergman

Skip: Mirjam Ott

Third: Binia Beeli
Second: Brigitte Schori
Lead: Michèle Knobel
Ersatz: Valeria Spälty

TschechienTschechien Tschechien
Skip: Hana Synácková

Third: Lenka Danielisova
Second: Lenka Kucerova
Lead: Jana Jelinkova
Ersatz: Karolina Pilaròvá

Round Robin[Bearbeiten]

Platz Team Spiele Siege Ndlg.
1. SchweizSchweiz Schweiz 9 6 3
NorwegenNorwegen Norwegen 9 6 3
SchwedenSchweden Schweden 9 6 3
4. RusslandRussland Russland 9 5 4
SchottlandSchottland Schottland 9 5 4
ItalienItalien Italien 9 5 4
7. FinnlandFinnland Finnland 9 4 5
8. DanemarkDänemark Dänemark 9 3 6
DeutschlandDeutschland Deutschland 9 3 6
10. TschechienTschechien Tschechien 9 2 7
Datum Zeit Begegnung Resultat
4. Dez. 09:00 Norwegen – Russland 8:7
Italien – Schweiz 5:10
Schweden – Tschechien 10:4
Schottland – Finnland 15:2
Deutschland – Dänemark 7:11
10. Dez 19:00 Deutschland – Italien 10:8
Tschechien – Dänemark 6:7
Norwegen – Schottland 6:11
Schweden – Russland 8:5
Schweiz – Finnland 11:2
5. Dez 12:00 Finnland – Dänemark 8:7
Russland – Schottland 5:8
Schweiz – Deutschland 7:6
Tschechien – Norwegen 0:12
Schweden – Italien 4:10
20:00 Russland – Schweiz 5:4
Schweden – Norwegen 6:11
Italien – Dänemark 10:6
Finnland – Deutschland 8:9
Schottland – Tschechien 6:9
6. Dez. 14:00 Schweden – Deutschland 9:4
Schweiz – Tschechien 8:5
Russland – Finnland 5:9
Italien – Schottland 8:7
Dänemark – Norwegen 8:11
Datum Zeit Begegnung Resultat
7. Dez. 08:00 Dänemark – Schottland 4:8
Norwegen – Finnland 6:9
Tschechien – Italien 7:11
Schweiz – Schweden 6:5
Russland – Deutschland 6:5
16:00 Italien – Norwegen 2:7
Dänemark – Russland 6:7
Schottland – Schweiz 6:5
Deutschland – Tschechien 6:13
Finnland – Schweden 4:8
14. Dez. 09:00 Tschechien – Finnland 7:8
Schottland – Deutschland 4:8
Dänemark – Schweden 7:11
Russland – Italien 5:4
Norwegen – Schweiz 7:9
19:00 Schottland – Schweden 6:8
Finnland – Italien 2:8
Deutschland – Norwegen 9:10
Dänemark – Schweiz 9:5
Tschechien – Russland 4:10

Tie-break[Bearbeiten]

Um den vierten Halbfinalisten und die Plätze acht und neun zu ermitteln, mussten drei Entscheidungsspiele ausgetragen werden.

Datum Zeit Begegnung Resultat
9. Dez. 12:00 Italien – Schottland 5:6
Dänemark – Deutschland 8:7
20:00 Russland – Schottland 7:6

Playoffs[Bearbeiten]

  Halbfinale     Finale
                 
  10. Dez. 12:00
  1  SchwedenSchweden Schweden 5  
  1  NorwegenNorwegen Norwegen 3     11. Dez. 09:00
      1  SchweizSchweiz Schweiz 4
      1  SchwedenSchweden Schweden 9
  1  SchweizSchweiz Schweiz 6      
  4  RusslandRussland Russland 4      
  Spiel um Platz 3
  11. Dez. 09:00
  4  RusslandRussland Russland 7
  1  NorwegenNorwegen Norwegen 10

Endstand[Bearbeiten]

Platz Land
1 SchwedenSchweden Schweden
2 SchweizSchweiz Schweiz
3 NorwegenNorwegen Norwegen
4 RusslandRussland Russland
5 SchottlandSchottland Schottland
6 ItalienItalien Italien
7 FinnlandFinnland Finnland
8 DanemarkDänemark Dänemark
9 DeutschlandDeutschland Deutschland
10 TschechienTschechien Tschechien

Weblinks[Bearbeiten]