Curtisia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Curtisia
Curtisia dentata

Curtisia dentata

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Hartriegelartige (Cornales)
Familie: Curtisiaceae
Gattung: Curtisia
Wissenschaftlicher Name der Familie
Curtisiaceae
(Engl.) Takht.
Wissenschaftlicher Name der Gattung
Curtisia
Aiton

Curtisia ist die einzige Pflanzengattung der Familie der Curtisiaceae innerhalb der Ordnung der Hartriegelartigen (Cornales). Der botanische Name ehrt den William Curtis, den Gründer des Botanical Magazine. Die Heimatgebiete der ein bis zwei Arten liegen in der Capensis.

Beschreibung[Bearbeiten]

Curtisia-Arten sind immergrüne, mittelgroße Bäume (18 m). Die gegenständigen Laubblätter sind einfach, ledrig und haben einen gesägten Blattrand. Nebenblätter fehlen.

In unterschiedlich gestalteten Blütenständen sind viele Blüten zusammengefasst. Die zwittrigen Blüten sind radiärsymmetrisch und vierzählig. Die vier Kelchblätter sind verwachsen. Es ist nur ein Kreis mit vier fertilen Staubblättern vorhanden. Vier Fruchtblätter sind zu einem unterständigen Fruchtknoten verwachsen mit einem Griffel und einer vierlappigen Narbe. Es wird eine bittere Steinfrucht gebildet, mit einem Kern, der aus vier Samen besteht.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt nur ein bis zwei Arten in der Gattung Curtisia und damit in der Familie:

Manche Autoren sehen Curtisia faginea Ait. als Synonym von Curtisia dentata (Burm. f.) C.A.Sm. an, dann wäre die Gattung monotypisch.

Am nächsten verwandt ist die Familie der Grubbiaceae.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Curtisia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien