cut (Unix)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

cut ist ein Unix-Kommando zur spaltenweisen Extraktion von zeilenweise eingelesenem Text.

Zeilensegmente können byte-(-b), zeichen-(-c) oder felderweise (-f) extrahiert werden, wobei mittels -d ein Trennzeichen spezifiziert werden kann. Für Bereichs-Spezifizierungen stehen die Optionen N, N-M, N- (N bis Zeilenende), or -M (Zeilenanfang bis M) zur Verfügung.

Beispiele[Bearbeiten]

Eine Datei a.tst enthalte folgende Zeilen:

 foo:bar:baz:qux:quux
 one:two:three:four:five:six:seven
 alpha:beta:gamma:delta:epsilon:zeta:eta:teta:iota:kappa:lambda:mu

Mit

 % cut -c 4-10 a.tst

lassen sich dann zum Beispiel die 4.-10. Zeichen jeder Zeile ausgeben:

 :bar:ba
 :two:th
 ha:beta

während

 % cut -d : -f 5- a.tst

aus vom fünften Feld an den Restinhalt jeder Zeile, separiert durch Doppelpunkte, ausgibt:

 quux
 five:six:seven
 epsilon:zeta:eta:teta:iota:kappa:lambda:mu .

Weblinks[Bearbeiten]