Cyatholipidae

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyatholipidae
Tekelloides flavonotatus

Tekelloides flavonotatus

Systematik
Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata)
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Webspinnen (Araneae)
Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)
Familie: Cyatholipidae
Wissenschaftlicher Name
Cyatholipidae
Simon, 1894

Die Cyatholipidae sind eine Familie von Spinnentieren in der Ordnung der Webspinnen (Araneae).

Es werden 23 Gattungen mit 58 Arten unterschieden, die in Zentral- und Südafrika, auf Madagaskar, Australien und Neuseeland verbreitet sind. Auf Jamaika tritt nur eine Art auf. Sie wurden im späten 19. Jh. in Afrika entdeckt.

Die endemischen madagassischen Vertreter der Cyatholipidae leben meist in feuchten montanen Wäldern der Tropen ab 600 m Meereshöhe bis über 2000 m aufsteigend. Sie halten sich in 20 cm bis 2 m Höhe hängend neben ihren Deckennetzen auf, die sie zwischen Pflanzen weben. Bestimmte Arten jedoch, wie Scharffia rossi, leben auch in trockenen Regionen wie Savannen.

Fossil sind einige Arten dieser Spinnenfamilie (Neue Genera Spinilipus mit einer Art und Succinilipus mit 3 Arten) aus dem Baltischen Bernstein (Eozän) und dem gleichaltrigen Bitterfelder Bernstein bekannt.

Systematik[Bearbeiten]

Ein älteres Synonym für die Familie ist Teemenaaridae. Die 23 Gattungen der Familie sind

Literatur[Bearbeiten]

  • Griswold, C.E.(1997). The Spider Family Cyatholipidae in Madagascar (Araneae, Araneoidea). Journal of Arachnology 25(1): 53-83. PDF
  • Jörg Wunderlich: Die ersten fossilen Becherspinnen (Fam. Cyatholipidae) in Baltischem und Bitterfelder Bernstein (Arachnida: Araneae). In Mitt. Geol.-Paläont. Inst. Univ. Hamburg 75: 231-241, Hamburg 1993.

Weblinks[Bearbeiten]