Cynthia Stevenson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cynthia Stevenson (* 2. August 1962 in Piedmont, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Stevenson wuchs in Vancouver auf. Sie zog nach ihrem Collegestudium nach Los Angeles.[1] Die Schauspielerin debütierte im Jahr 1986 in der Fernsehserie Off the Wall. Im für das Fernsehen produzierten Filmdrama To the Moon, Alice (1991) spielte sie eine Frau, deren Freundin von Lisa Kudrow verkörpert wurde.

In der Komödie Familienfest und andere Schwierigkeiten (1995) von Jodie Foster spielte Stevenson eine Schwester von Claudia Larson (Holly Hunter) und Tommy Larson (Robert Downey junior). Im Filmdrama Happiness (1998) übernahm sie neben Jane Adams und Lara Flynn Boyle eine der Hauptrollen der drei Schwestern. Für diese Rolle wurde sie im Jahr 1998 gemeinsam mit einigen anderen Beteiligten mit dem National Board of Review Award ausgezeichnet. Ihre Rolle in der Komödie Air Bud 4 – Mit Baseball bellt sich's besser (2002) brachte Stevenson im Jahr 2003 den DVD Premiere Award in der Kategorie Beste Nebendarstellerin. In den Actionkomödien Agent Cody Banks (2003) und Agent Cody Banks 2: Mission London verkörperte sie die Mutter des jugendlichen Geheimagenten Cody Banks (Frankie Muniz).

Stevenson ist seit dem Jahr 1992 mit dem Regieassistenten Tom Davies verheiratet und hat einen im Jahr 1997 geborenen Sohn.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 9. September 2008