Cyril E. King Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cyril E King Airport
Landebahn
Kenndaten
ICAO-Code TIST
IATA-Code STT
Koordinaten
Basisdaten
Betreiber Virgin Islands Port Authority
Start- und Landebahn
10/28 2134 m × 46 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12

i14

Cyril E. King Airport befindet sich auf der Insel Saint Thomas, U.S. Jungferninseln, USA. Der Lufthafen war früher nach dem amerikanischen Präsidenten Harry S. Truman benannt; seit 1984 trägt er den Namen des ehemaligen Gouverneurs der Inselgruppe, Cyril E. King.

Der Flughafen wird mit einer Hauptstart- und Landebahn betrieben, die mit 2134 Meter relativ kurz ist.

Fluggesellschaften[Bearbeiten]

Es gibt im Wesentlichen Flugververbindungen zu Zielen in der Karibik sowie auf das US-amerikanische Festland.

Katastrophen[Bearbeiten]

Am 28. Dezember 1970 geriet eine Boeing 727-200 der Trans Caribbean Airways (Flug 505) während der Landung von der Start- und Landebahn und fing Feuer. Alle 7 Besatzungsmitglieder und 46 der 48 Passagiere überlebten, 2 Passagiere verbrannten in den Wrackteilen des Flugzeugs.[1] Am 27. April 1976 schoss das Flugzeug des Fluges 625 der American Airlines über die Landebahn hinaus. Dabei wurden 37 der 88 Reisenden getötet. Als Folge des Desasters nutzte die Fluggesellschaft nur noch Propeller-Flugzeuge statt Jets, bis die Startbahn verlängert worden war.

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Cyril E. King Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. National Transportation Safety Board: "Aircraft Accident Report. File No. 1-0026", Washington, 29. Dezember 1971