Cyrus Gichobi Njui

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Cyrus Gichobi Njui (* 11. Februar 1986) ist ein kenianischer Langstreckenläufer.

2006 und 2010 siegte er beim Sapporo-Halbmarathon,[1] bei dem er 2009 als Dritter seine Bestzeit über diese Distanz aufstellte, und 2010 gewann er bei seinem Debüt auf der 42,195-km-Distanz den Hokkaidō-Marathon.[2]

2011 wurde er Fünfter beim Tokio-Marathon, Dritter beim Gifu-Seiryū-Halbmarathon und verteidigte seinen Titel beim Sapporo-Halbmarathon.[3] 2013 wurde er Vierter in Gifu.

Cyrus Gichobi Njui ist 1,71 m groß und wiegt 52 kg. Nach seinem Studium an der Ryūtsū-Keizai-Universität schloss er sich zunächst dem Firmenteam von Nissan an.[4] Derzeit startet er für das Team von Hitachi Cable.

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Njui and Kano take Sapporo Half Marathon titles. 4. Juli 2010
  2. IAAF: Njui and Hara win sweltering Hokkaido Marathon. 29. August 2010
  3. IAAF: Njui and Kiplagat win in Sapporo. 3. Juli 2011
  4. IAAF: Noguchi wins in Sapporo as Ndereba’s challenge never materalizes. 9. Juli 2006