Cysticercus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Cysticercus racemosus)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historisches Weiskermodell von Cysticercus, Zoologische Sammlung Rostock

Als Cysticercus (Zystizerkus, „Blasenwurm“) bezeichnet man ein Finnenstadium der Echten Bandwürmer, der insbesondere bei den Cyclophyllidea auftritt. Es handelt sich um eine dünnwandige, flüssigkeitsgefüllte Blase, in die sich der Kopf (Scolex) mit einer Halszone des zukünftigen Bandwurms von der Wand her ins Innere einstülpt. Die Zysten können bis walnussgroß sein und enthalten nur eine einzelne Bandwurmanlage.

Zystizerken treten in Zwischenwirten auf und lagern sich in verschiedenste Gewebe ein (Zystizerkose). Sie werden mit der Nahrung aufgenommen und entwickeln sich im Endwirt zum eigentlichen Bandwurm.

Arten[Bearbeiten]

Finne Zwischenwirt adulter Bandwurm
Cysticercus bovis oder inermis (Rinderfinne) Rind Rinderbandwurm
Cysticercus cellulosus (Schweinefinne) Schwein Schweinebandwurm
Cysticercus cervi Reh Taenia cervi
Cysticercus fasciolaris Nagetiere Taenia taeniaformis
Cysticercus longicollis Nagetiere, Hasenartige Taenia crassiceps
Cysticercus ovis Schaf Taenia ovis
Cysticercus pisiformis Hasenartige, Nagetiere, Eichhörnchen, Chinchillas Taenia pisiformis
Cysticercus tarandi Rentier, Hirsche Taenia krabbei
Cysticercus tenuicollis Wiederkäuer, Schwein, Nagetiere Taenia hydatigena

Cysticercus racemosus ist eine Sonderform der Rinder- oder Schweinefinne, die sich bei Einnistung in die Hirnventrikel entwickelt. Sie kann bis zu 20 cm groß werden und besitzen keine bindegewebige Hülle.