Czech Open (Golf)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Czech Open
Informationen
Staat: TschechienTschechien Tschechien
Major (ja/nein): nein
Tour(en): European Tour (bis 2011)
offen für Profis (ja/nein): ja
veranstaltet seit: 1994
Austragungsort(e): Čeladná
Course(s): Prosper Golf Resort
Länge in Yard: 7.452[1]
Länge in Meter: 6.816
Par: 72
Spielform: Stroke Play
Preisgeld gesamt: 2011: 1.500.000 Euro
Preisgeld für d. Sieger(in): 2011: 250.000 Euro[2]
normaler Termin (Monat): August
Bestleistungen
Gesamtschlagzahl: (Name) (Jahr) 264 Bernhard Langer (1997)
unter Par: (Name) (Jahr) -20
Titelhalter(in)
Name: Oliver Fisher
Nationalität: EnglandEngland England
Titelhalter(in) seit: 2011

Die Czech Open war ein Golfturnier der European Tour, das bis 2011 alljährlich in Tschechien ausgetragen wurde. Das Turnier tauchte zum ersten Mal zwischen 1994 und 1997 auf dem Kalender der European Tour als die Chemapol Trophy Czech Open auf und war das erste European Tour Event, das nach dem Fall der Berliner Mauer östlich des Eisernen Vorhangs stattfand. Die ersten drei Veranstaltungen wurden im Golf Club Mariánské Lázně in Mariánské Lázně ausgetragen, bevor man zum Prague Karlstein Golf Club außerhalb von Prag wechselte, der von der Burg Karlštejn überragt wird.

Die Czech Open wurde 1998 auf Drängen der Sponsoren ausgesetzt, nachdem im Jahr zuvor Tschechien von einem schweren Hochwasser heimgesucht wurde, und verlor infolge seinen Platz im Tourkalender. Für das letzte Jahr betrug das Preisgeld 804.788 Britische Pfund und lag damit auf der European Tour zu dieser Zeit über dem Durchschnitt.

Nachdem die Czech Open 2008 auf der Alps Tour ausgetragen wurde, kehrte das Turnier 2009 zur European Tour zurück. Neuer Spielort war der von Miguel Ángel Jiménez entworfene Prosper Golf Resort in Čeladná, wo man Ende Juli um ein Preisgeld von insgesamt 2,5 Millionen Euro spielte.[3] 2009 hieß das Turnier Moravia Silesia Open und wurde seit 2010 wieder als Czech Open bezeichnet.

Siegerliste[Bearbeiten]

Jahr Sieger Ergebnis Vorsprung
R1 R2 R3 R4 Gesamt
Czech Open
2011 EnglandEngland Oliver Fisher 71 67 68 69 275 (−13) 2 Schläge
2010 SchwedenSchweden Peter Hanson 67 70 67 74 278 (−10) Sieg im Playoff
Moravia Silesia Open presented by ALO Diamonds
2009 SchwedenSchweden Oskar Henningsson 70 71 67 67 275 (−13) 2 Schläge
Czech Golf Open (Alps Tour)
2008 OsterreichÖsterreich Clemens Prader 69 69 65 203 (−13) 7 Schläge
Chemapol Trophy Czech Open
1997 DeutschlandDeutschland Bernhard Langer 70 67 64 63 264 (−20) 4 Schläge
1996 EnglandEngland Jonathan Lomas 69 68 69 66 272 (−12) 1 Schlag
1995 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Peter Teravainen 67 66 68 67 268 (−16) 1 Schlag
1994 SchwedenSchweden Per-Ulrik Johansson 61 56 54 66 237 (−11)* 3 Schläge

* Gespielt auf einem Par-62 Kurs.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Prosper Golf Resort Card of Course
  2. Event Info - Prize Fund 2011
  3. Golf-Czech Open back on European Tour schedule, Reuters UK. 10. Juli 2008. Abgerufen am 28. Februar 2011.