Département Vendée

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt das französische Département Vendée. Zu dem gleichnamigen Fluss siehe Vendée (Fluss).
Vendée
Wappen des Departements Vendée
Finistère Côtes-d’Armor Ille-et-Vilaine Morbihan Loire-Atlantique Vendée Manche Mayenne Orne Calvados Maine-et-Loire Sarthe Indre-et-Loire Vienne Deux-Sèvres Indre Loir-et-Cher Eure Eure-et-Loir Seine-Maritime Oise Aisne Somme Pas-de-Calais Nord Ardennes Marne Meuse Meurthe-et-Moselle Haute-Marne Vosges Moselle Haut-Rhin Bas-Rhin Territoire de Belfort Cher Loiret Yonne Aube Côte-d’Or Nièvre Haute-Saône Essonne Yvelines Seine-et-Marne Val-d’Oise Hauts-de-Seine Val-de-Marne Seine-Saint-Denis Paris Doubs Jura Saône-et-Loire Allier Creuse Haute-Vienne Charente Charente-Maritime Corrèze Dordogne Gironde Puy-de-Dôme Loire Rhône Ain Haute-Savoie Cantal Lot Savoie Haute-Loire Isère Ardèche Landes Lot-et-Garonne Hautes-Alpes Drôme Alpes-Maritimes Var Alpes-de-Haute-Provence Vaucluse Bouches-du-Rhône Gard Hérault Lozère Aveyron Tarn Tarn-et-Garonne Gers Pyrènèes-Atlantiques Hautes-Pyrénées Aude Pyrénées-Orientales Haute-Garonne Ariège Haute-Corse Corse-du-Sud Vereinigtes Königreich Andorra Guernsey Jersey Niederlande Belgien Luxemburg Deutschland Liechtenstein Monaco Österreich Schweiz Italien SpanienLage des Departements Vendée in Frankreich
Über dieses Bild
Region Pays de la Loire
Präfektur La Roche-sur-Yon
Unterpräfektur(en) Fontenay-le-Comte
Les Sables-d’Olonne
Einwohner 641.657 (1. Jan. 2011)
Bevölkerungsdichte 95 Einw. pro km²
Fläche 6.720 km²
Arrondissements 3
Kantone 31
Gemeinden 282
Präsident des
Generalrats
Bruno Retailleau[1]
ISO-3166-2-Code FR-85

Das Département Vendée [vɑ̃ˈde] ist das französische Département mit der Ordnungsnummer 85. Es liegt im Westen des Landes in der Region Pays de la Loire und ist nach dem Fluss Vendée benannt.

Geographie[Bearbeiten]

Karte der Vendée

Das Département Vendée grenzt an die Départements Loire-Atlantique, Maine-et-Loire, Deux-Sèvres und Charente-Maritime sowie an den Atlantischen Ozean.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: In Silber das rote Zeichen des Aufstandes der Vendée umgeben vom 12 mal Blau und Rot gestückten Bord mit der goldenen Lilie und einem goldenen Schloss wechselnd.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Vendée war im März 1793 Ausgangspunkt eines Aufstandes gegen die Französische Revolution. Unter dem Zeichen von Herz und Kreuz kämpfte die Landbevölkerung gegen die Zwangsrekrutierungen des Pariser Revolutionsparlamentes. Die kirchen- und königstreuen Bauern im Westen Frankreichs, in der Bretagne und in der Vendée, dem Gebiet südlich der Loiremündung, hatten schon in der Auseinandersetzung um die Zivilverfassung des Klerus meist Partei für die eidverweigernden Priester ergriffen. Die in ihren Augen ungeheuerliche Hinrichtung des Königs am 21. Januar 1793 verstärkte die Ablehnung gegenüber der Revolution. Zum bewaffneten Aufstand kam es, als der Konvent aufgrund der prekären Kriegslage gegen die absolutistischen Fürsten Europas eine Massenaushebung von Rekruten verfügte. Diese Maßnahme traf die Bauern angesichts der Ernte- und Feldarbeiten besonders hart. Gegen diese Aushebungen bildete sich eine zunächst siegreiche „Katholische und Königliche Armee“ unter der Führung von jungen Adeligen. Erst als die kampferprobten Truppen aus dem Osten Frankreichs in die Kämpfe eingriffen, konnte die katholisch-königliche Armee besiegt werden. Die Tatsache, dass die Regierungstruppen noch nach diesem Sieg einen brutalen Rachefeldzug durchführten, ganze Dörfer niederbrannten und deren Bewohner ermordeten, ist eine bis heute schmerzliche Erinnerung in der Vendée.

Städte[Bearbeiten]

Die bevölkerungsreichsten Gemeinden der Vendée:

Stadt Einwohner
(Stand)
Arrondissement
La Roche-sur-Yon 52.773 (2011) La Roche-sur-Yon
Challans 18.930 (2011) Les Sables-d’Olonne
Les Herbiers 15.390 (2011) La Roche-sur-Yon
Les Sables-d’Olonne 14.165 (2011) Les Sables-d’Olonne
Fontenay-le-Comte 14.204 (2011) Fontenay-le-Comte
Olonne-sur-Mer 13.840 (2011) Les Sables-d’Olonne
Château-d’Olonne 13.473 (2011) Les Sables-d’Olonne
Saint-Hilaire-de-Riez 10.553 (2011) Les Sables-d’Olonne
Luçon 9.536 (2011) Fontenay-le-Comte
Chantonnay 8.255 (2011) La Roche-sur-Yon

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten]

Arrondissement Einwohner
(2011)
Fläche
(km²)
Bev.Dichte
(Einw./km²)
Kantone Gemeinden
Fontenay-le-Comte 131.016 2.129 61,5 9 107
La Roche-sur-Yon 276.569 2.495 110,8 11 92
Les Sables-d’Olonne 234.072 2.096 111,7 11 83

Politik[Bearbeiten]

Das Département ist eine Hochburg des nationalkonservativen Mouvement pour la France, der vom ehemaligen Generalratspräsidenten Philippe de Villiers geleitet wird. Seit dessen Rücktritt im Oktober 2010 ist Bruno Retailleau der Generalratspräsident

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtigster Wirtschaftszweig ist der Tourismus, vor allem an der 200 km langen Atlantikküste.

Klima[Bearbeiten]

Messstation: Saint-Sauveur (Île d’Yeu) – 20 Kilometer von Festland entfernt, aber dennoch aussagekräftig[2]

maritime Klimadaten J F M A M J J A S O N D
mittlere Höchsttemperatur 9 9 11 14 17 20 22 22 20 17 13 10
mittlere Tiefsttemperatur 4 5 6 7 10 13 15 15 14 11 8 6
Anzahl sehr sonnige Tage 2,5 3 4,5 6 5 6 8 5 5 3,5 2 2
Anzahl Tage mit bedecktem Himmel 16 12 12 9 9 7 7 6 9 12 14 15
Anzahl Regentage 13 11 10 8 9 7 6 7 9 9 13 13
Regenmenge in mm 78 70 60 45 48 37 40 50 60 70 90 85
Wassertemperatur in Küstennähe 10 9 10 12 14 16 18 19 18 17 14 12

Tage pro Jahr (Stand 1991) mit

  • Regenfällen über 1 mm: 115
  • Frost: 12
    • Erster Frost: Mitte Dezember
    • Letzter Frost: Ende Februar
  • Schnee: 2
  • Gewitter: 6
  • Hagel: 3

Galerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.vendee.fr/Conseil-General/Organigramme/Organigramme-au-17-01-2013 abgerufen am 31. März 2013
  2. Klimadaten aus: Jean-Noël Darde, Plages et côtes de France, Éditions Balland, Paris 1991


46.656944444444-1.3841666666667Koordinaten: 46° 39′ N, 1° 23′ W