Dêgê

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lage von Dêgê.

Dêgê (tib.: sde dge, tibetisch: སྡེ་དགེ།, Dege oder Derge, chinesisch 德格县Pinyin Dégé Xiàn) ist ein Kreis des Autonomen Bezirks Garzê der Tibeter im Nordwesten der chinesischen Provinz Sichuan. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Geiqê (Gèngqìng 更庆镇).

Dege Parkhang, die "Druckerei von Dêgê" (Dege yinjingguan 德格印经院), steht seit 1996 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (4-183).

Das Kloster Dzongsar befindet sich auf seinem Gebiet.

Administrative Gliederung[Bearbeiten]

Auf Gemeindeebene setzt sich der Kreis aus einer Großgemeinde und 25 Gemeinden zusammen. Diese sind (Pinyin/chin.):

Ethnische Gliederung der Bevölkerung (2000)[Bearbeiten]

Beim Zensus im Jahre 2000 hatte Dêgê 63.989 Einwohner.

Name des Volkes Einwohner Anteil
Tibeter 62.145 97,12 %
Han 1.681 2,63 %
Hui 90 0,14 %
Yi 15 0,02 %
Uiguren 9 0,01 %
Salar 9 0,01 %
Bai 7 0,01 %
Qiang 5 0,01 %
Mongolen 5 0,01 %
Miao 5 0,01 %
Sonstige 18 0,03 %

Weblinks[Bearbeiten]

31.8166798.66667Koordinaten: 31° 49′ N, 98° 40′ O